Beiträge

Gürtelprüfung Taekwondo im Schulsport

Kinder der Grauleshofschule haben mit Erfolg die Gürtelprüfung im Taekwondo Schulsport bestanden.

Die Schulsportlehrerin der Deutschen Taekwondo Union Sonja Ruf vom Verein TSG Hofherrnweiler-Unterrombach ermöglichte es den Schüler*innen an der Grauleshofschule die Gürtelprüfung abzulegen. Diese hätte ursprünglich vor den Sommerferien stattfinden sollen, aber aufgrund der Pandemie fiel der Taekwondo-Unterricht an der Schule aus.

Durch die Kooperation Schule/Verein überlegten sich die Verantwortlichen der Grauleshofschule und der Verein TSG Hofherrnweiler ein Konzept, dass zumindest ein Großteil der Schüler*innen die Gürtelprüfung ablegen konnte.

Nach ein paar Trainingseinheiten war es dann soweit: Die Schüler*innen der Grauleshofschule zeigten der Prüferin Sonja Ruf ihr Können und absolvierten die Gürtelprüfung mit guten Leistungen. Voller Stolz und Freude nahmen die Kinder verdient ihre Urkunde entgegen. Neun Kinder legten bereits ihre zweite Prüfung zum gelben Gürtel ab und ein Kind die erste Prüfung zum weiß-gelben Gürtel. „Trotz der momentan schwierigen Zeit tut es einfach gut das Strahlen der Kinder zu sehen“, so TSG-Trainerin Sonja Ruf. Lobenswert ist auch die hervorragende Zusammenarbeit der Schule mit dem Verein. Die Sportart Taekwondo im Schulsport ist ein Erfolgskonzept – da sind sich der Schulleiter Wolfgang Becker (Grauleshofschule) und die TSG Trainerin Sonja Ruf einig.

Die Prüfung zum weiß/gelben Gürtel haben bestanden: Florian Hartmann zum gelben Gürtel: Valentin Fischer, Pauline Hauber, Marius Ruppel, Lennard Vaas, Henriette Wirsing, Joshua Mai, Arel Türüc, Kay Sauter und Elias Lutz.

Gürtelprüfung – Abteilung Taekwondo

Die letzte Gürtelprüfung fand Anfang März dieses Jahres statt. Aufgrund der Pandemie war es den Sportlern unserer Abteilung leider nicht möglich weitere Prüfungen abzulegen. Doch vergangenen Freitag war es dann endlich soweit. Die Prüflinge zeigten ihr Können der DTU-Prüferin Sonja Ruf.

Alle Taekwondo-Sportler haben die Gürtelprüfung ohne Probleme bestanden. In allen Bereichen absolvierten die Prüflinge die geforderten Anforderungen mit guten, teilweise sogar mit sehr guten Leistungen.

Durch die hervorragende Mitarbeit aller Beteiligten konnte die Gürtelprüfung reibungslos durchgeführt werden.

Voller Stolz und Freude nahmen die Sportler ihre Urkunde entgegen.

Zum 8. Kup (gelb) – Peter Katuch, Petra Katuchova, Nils Hoyer, Felix Hoyer, Jonathan Meiborg.

Zum 7. Kup (gelb-grün) – Leonie Hölzl, Evelyn Beder.

Zum 6. Kup (grün) – Alexa Hoyer, Lia-Marie Rössler, Lukas Meiborg, Nina Schmid, Sophia Dargies, Lukas Bosien, Christian Siedler

Zum 5. Kup (grün-blau) – Miriam Tretter

Herzlichen Glückwunsch!

Nils, Felix, Petra und Jonathan haben die Frühfördergruppe verlassen und trainieren jetzt in der nächst höheren Gruppe. Die vier sind somit keine Anfänger mehr. Glückwunsch für diese tolle Leistung!

Gürtelprüfung – Abteilung Taekwondo

Vergangenen Freitag fand die erste Gürtelprüfung in diesem Jahr statt. Für acht Sportler war es die erste Prüfung. Alle Prüflinge haben mit guten und sehr guten Leistungen die Gürtelprüfung bestanden. DTU-Prüferin Sonja Ruf war sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen der Prüflinge.

Herzlichen Glückwunsch!

Taekwondo im Schulsport im zweiten Schuljahr

Im Oktober 2019 startete bereits das zweite Schuljahr mit Taekwondo im Schulsport an zwei Aalener Grundschulen.

An der Grauleshofschule sind elf Schüler jetzt in der Fortgeschrittenen Gruppe und ein Schüler ist Anfänger. Dieser hat sich problemlos in die Gruppe eingefügt. An der Rombachschule sind es 13 Fortgeschrittene und sieben Anfänger. Die Fortgeschrittenen werden auf ihre nächste Hürde vorbereitet. Die Anfänger auf die erste Prüfung. Vor den Sommerferien 2020 werden die Fortgeschrittenen die Prüfung zum 8 Kup (gelber Gürtel) und die Anfänger die Prüfung zum 9 Kup (weiß-gelber Gürtel) ablegen. Positiv ist zu erwähnen, dass an beiden Aalener Schulen alle Schüler weitermachen, um den gelben Gürtel zu erreichen. Für die Schüle, die dann die Grundschule verlassen mussten, konnten im Verein dann weiter die Sportart Taekwondo ausüben. Eine Schülerin von der Rombachschule hat diesen Weg beschritten und hat bereits im November ihre Prüfung zum 8 Kup (gelber Gürtel) abgelegt.

Fazit nach einem Schuljahr Taekwondo im Schulsport, lässt sich ganz klar erkennen, dieses Konzept funktioniert und wird sehr erfolgreich durch Sonja Ruf in Aalen umgesetzt.

Schüler – Rombachschule                                                       Schüler Grauleshofschule

Gürtelprüfung Abteilung Taekwondo

Sonja Rufs erster Einsatz als DTU-Prüferin

Mitte November veranstaltete die Abteilung Taekwondo von der TSG-Hofherrnweiler-Unterrombach mit eigener DTU-Prüferin eine Gürtelprüfung.

Die Abteilungsleiterin und Trainerin Sonja Ruf von der TSG hatte im August die Prüferlizenz der Deutschen Taekwondo Union erworben.
Was Gürtelprüfungen angeht, ist man jetzt gegenüber früher viel flexibler, da kein externer Prüfer mehr kommen muss. Dies bedeutet, dass im Jahr mehrere Gürtelprüfungen stattfinden können. Für Leistungssportler ein großer Vorteil, weil sie damit öfters und schneller Gürtelprüfungen ablegen können.

Die Trainer Thomas Fechner und Denise Ruf hatten die Aufgabe 13 Sportler auf die bevorstehende Gürtelprüfung nach der DTU-Prüfungsordnung vorzubereiten. Dann war es endlich soweit, die Prüflinge zeigten der Prüferin Sonja Ruf ihr Können. Alle Sportler haben mit guten bis sehr guten Leistungen die von ihnen verlangten Prüfungsaufgaben gemeistert. Für vier Sportler war es die erste Gürtelprüfung, alle konnten gleich die Prüfung zum 8 Kup (gelber Gürtel) ablegen. Die anderen neun Sportler erhielten die nächsthöhere Graduierung. Die hervorragende Vorbereitung der Trainer Thomas Fechner und Denise Ruf, sowie der Trainingsfleiß der Sportler, wurde durch ein großes Lob von der Prüferin Sonja Ruf gewürdigt. Auch die anwesenden Zuschauer waren begeistert von den Leistungen der Prüflinge.

Voller Stolz nahmen die Prüflinge ihre Urkunden in Empfang. Folgende Prüflinge haben die Prüfung bestanden:

Alexa Hoyer, Evelyn Beder, Lukas Bosien, Christian Siedler, Sophia Dargies (gelb)
Benjamin Thiele, Lukas Meiberg, Daniel Meiberg, Lia Rössler, Nina Schmid, Miriam Tretter, Sonja Müller (gelb/grün)
Alexander Majcen (grün)

Melissa Müller ist jetzt Dan-Trägerin

Die Kampfsportlerin Melissa Müller von der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach hat mit hervorragenden Leistungen die Dan Prüfung zum 1. Dan (Schwarzgurt) bestanden.

Melissa hat sich intensiv und sehr gut auf die Dan-Prüfung vorbereitet. Ende Oktober war es dann soweit, die Sportlerin von der TSG Hofherrnweiler stellte sich der Herausforderung und trat zur Dan-Prüfung in München an. Die verschiedenen Anforderungen meisterte die Dan-Anwärterin mit Bravour.

Geprüft wurde Melissa vom Prüfer Sedat Karaman (7. Dan) von unserer Partnerschule in den verschiedenen Bereichen wie Basics, Formen, Ein-Schritt-Kampf, Kicks, Kampf und Bruchtest. Bei den Basics geht es darum die Techniken korrekt, sicher und effektiv auszuführen. Bei den Formen (Poomsae) wird die richtige Abfolge, Exaktheit der Ausführung, sowie Kraft und Dynamik bewertet. Beim Ein-Schritt-Kampf geht es um wirkungsvolle Abwehrtechniken. Der Kampf beinhaltet Technik, Taktik und Schnelligkeit. Beim Bruchtest wird die Durchschlagskraft der erlernten Techniken verlangt.

Durch die intensive Vorbereitung vom TSG-Trainerteam bestand in keinem Bereich für die Sportlerin, die Gefahr, die Prüfung nicht zu bestehen. Konzentriert und sicher absolvierte Melissa die von ihr geforderten Prüfungsaufgaben.
Der Verein TSG Hofherrnweiler-Unterrombach, Abteilung Taekwondo freut sich über eine weitere Dan-Trägerin in ihren Reihen.

Herzlichen Glückwunsch Melissa!

Sonja Ruf hat Prüferlizenz erworben.

Sonja Ruf ist jetzt Prüferin der Deutschen Taekwondo Union

Die Abteilungsleiterin und Trainerin Taekwondo der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach, Sonja Ruf, Trägerin des 4. DAN, hat an der Sportschule Oberhaching / München den bundesweiten Lehrgang zum Erwerb der Prüferlizenz erfolgreich absolviert.
Unter den 19 Lehrgangsteilnehmern unter Leitung des Bundesreferenten für das Prüfungswesen befanden sich lediglich vier Frauen.

Für Sonja Ruf, die in ihrer Laufbahn bereits mehrmalige Württembergische, Baden-Württembergische und auch Deutsche Meisterin und Deutsche Vizemeisterin wurde, ist dies ein neuer Abschnitt in ihrer Karriere.

„Für die TSG stellt der Erwerb dieses Bundesamtes durch Sonja Ruf einen unmittelbaren Mehrwert da, denn die Sportart Taekwondo erhält durch die gewonnene Flexibilität bei der Abnahme von Kup-Prüfungen (Farbgürtel) und Dan-Prüfung (Schwarzgurt ausschließlich 1. Dan) innerhalb des Vereins einen eindeutigen Mehrwert“, so Vorsitzender Achim Pfeifer, der Sonja Ruf für ihr Engagement dankte und ihr das Vereinsmaskottchen „Hofi“ überreichte.

Dank an die neue Prüferin: Achim Pfeifer überreicht
Sonja Ruf das TSG-Maskottchen

 

Bedeutung für unsere Abteilung von Sonja Ruf

Im August besuchte ich einen Lehrgang zum Erwerb der Prüferlizenz bei der Sportschule in Oberhaching bei München und habe diesen erfolgreich abgeschlossen. Aus ganz Deutschland sind Sportler angereist. Der Lehrgang wurde vom Bundesreferent für das Prüfungswesen (BPR) Wilfried Pixner geleitet. Der Vizepräsident Breitensport der Deutschen Taekwondo Union, Randolf Baldauf begrüßte die Lehrgangsteilnehmer. Der Vizepräsident der DTU appellierte an das soziale Verhalten eines Prüfers. Es gehe darum Kinder, Jugendliche und Erwachsene für diese Sportart zu begeistern und diese positiv zu vermitteln. Alles andere wäre nicht im Sinne der DTU. Auch ist es ein Anliegen der DTU, mehr Frauen für das Prüferamt zu gewinnen.

Die Prüferlizenz ist ein Bundesamt und wird in drei Lizenzstufen unterteilt. Der Prüfer je nach Lizenzstufe, darf im Rahmen dieser Ordnung und der Prüfungsordnung Kup (Farbgürtel)- und Dan-Prüfungen (Schwarzgurt) im gesamten Geltungsbereich der DTU abnehmen.

Für unsere Abteilung bedeutet dies, mehr Flexibilität bei den Gürtelprüfungen. Ein weiterer Vorteil ist, dass wir uns durch das wöchentliche Training gut kennen. Oft kommt es vor, dass Sportler, vor allem Kinder bei Gürtelprüfungen Angst haben, da ist es Aufgabe des Prüfers durch kompetentes Sozialverhalten entgegen zu wirken. Mir liegt viel daran die Interessen und Zielsetzungen der DTU, die ich persönlich sehr gut finde, aktiv zu unterstützen.

Gürtelprüfung im Taekwondo an zwei Aalener Grundschulen

Sonja Ruf (Trainerin Taekwondo) von der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach nahm Anfang Juli als DTU-Prüferin im Schulsport die Gürtelprüfung an der Grauleshofschule und an der Rombachschule ab. Alle Prüflinge haben erfolgreich die Prüfung bestanden.
Im Oktober 2018 startete das Konzept „Taekwondo im Schulsport“ von der Deutschen Taekwondo Union Jugend mit der DTU Taekwondo-Lehrerin Sonja Ruf an zwei Aalener Grundschulen. Eine gute Zusammenarbeit zwischen Verein und Schule muss vorhanden sein, damit dieses Konzept von der DTU Jugend auch erfolgreich umgesetzt werden kann. Die Kooperationen zwischen dem Verein TSG Hofherrnweiler-Unterrombach und der Grauleshofschule, sowie der Rombachshule haben bestens funktioniert. 13 Schülerinnen und Schüler von der Grauleshofschule sowie 16 Schülerinnen und Schüler von der Rombachschule haben erfolgreich mit guten und sehr guten Leistungen ihre erste Gürtelprüfung bestanden.
Aufgrund seiner vielfältigen geistigen und vor allem körperlichen Anforderungen dient Taekwondo im besonderen Maße der Gesundheitsentwicklung. Unter pädagogischer Ausrichtung fördert Taekwondo neben der physischen Ausbildung auch eine besondere innere Haltung wie Selbstdisziplin und Selbstvertrauen, Einschätzung und Respektierung eigener/fremder Verletzbarkeit, Verantwortungsbewusstsein, Fairness und Aggressionskontrolle. Es gehört zum geistigen Prinzip des Taekwondo, dass sich der Lernende nicht entmutigen lassen darf, sondern mit Beharrlichkeit, Geduld und mit Unterstützung des Lehrers an der Verbesserung seiner körperlichen und geistigen Fähigkeiten arbeitet.
Zum Prüfungsprogramm gehörten verschiedene Bereiche wie Fitness-Teil, Parcours, Grundtechniken (Taekwondo), Kicks mit dem hinteren, sowie vorderen Bein am Schlagpolster verbunden mit Reaktionsübungen und die Grundlagen der Fallschule.
Die anwesenden Eltern waren über die positive Entwicklung und Leistungen ihrer Kinder überrascht. Sonja Ruf hat in diesem Schuljahr die Schülerinnen und Schüler auf ihren Weg begleitet und sie auf die Prüfung vorbereitet. Voller Stolz nahmen die Schülerinnen und Schüler ihre Urkunde im Empfang. Fazit: Das Konzept der DTU Jugend, sowie die Kooperation Schule/Verein war ein voller Erfolg.

Dieser Bericht erschien am Dienstag, 22.07.2019 in der Tagespresse (Schwäpo Aalen)

 

Gürtelprüfung – Abteilung Taekwondo

Vor kurzem fand unsere erste Gürtelprüfung im neuen Jahr statt. Alle Prüflinge haben mit guten und sehr guten Leistungen bestanden. Zahlreiche Sportler unserer Abteilung zeigten ihr Können unserem Prüfer Bernhard Güntner von der DJK-SV Ellwangen. Stolz nahmen die Taekwondo-Sportler ihre Urkunde in Empfang.

Herzlichen Glückwunsch vom Trainerteam und der gesamten Abteilung.

Taekwondo im Schulsport

Weihnachtsferien sind vorbei und es geht weiter mit Taekwondo im Schulsport. Voller Begeisterung und Elan sind die Schüler der Grauleshofschule und Rombachschule  ins neue Jahr gestartet. In der Zwischenzeit lernten die Kinder schon einige koreanischen Begriffe kennen und beherrschen diese auch.

  Schüler der Grauleshofschule