Taekwondo im Schulsport im zweiten Schuljahr

Im Oktober 2019 startete bereits das zweite Schuljahr mit Taekwondo im Schulsport an zwei Aalener Grundschulen.

An der Grauleshofschule sind elf Schüler jetzt in der Fortgeschrittenen Gruppe und ein Schüler ist Anfänger. Dieser hat sich problemlos in die Gruppe eingefügt. An der Rombachschule sind es 13 Fortgeschrittene und sieben Anfänger. Die Fortgeschrittenen werden auf ihre nächste Hürde vorbereitet. Die Anfänger auf die erste Prüfung. Vor den Sommerferien 2020 werden die Fortgeschrittenen die Prüfung zum 8 Kup (gelber Gürtel) und die Anfänger die Prüfung zum 9 Kup (weiß-gelber Gürtel) ablegen. Positiv ist zu erwähnen, dass an beiden Aalener Schulen alle Schüler weitermachen, um den gelben Gürtel zu erreichen. Für die Schüle, die dann die Grundschule verlassen mussten, konnten im Verein dann weiter die Sportart Taekwondo ausüben. Eine Schülerin von der Rombachschule hat diesen Weg beschritten und hat bereits im November ihre Prüfung zum 8 Kup (gelber Gürtel) abgelegt.

Fazit nach einem Schuljahr Taekwondo im Schulsport, lässt sich ganz klar erkennen, dieses Konzept funktioniert und wird sehr erfolgreich durch Sonja Ruf in Aalen umgesetzt.

Schüler – Rombachschule                                                       Schüler Grauleshofschule

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.