Gürtelprüfung Abteilung Taekwondo

Sonja Rufs erster Einsatz als DTU-Prüferin

Mitte November veranstaltete die Abteilung Taekwondo von der TSG-Hofherrnweiler-Unterrombach mit eigener DTU-Prüferin eine Gürtelprüfung.

Die Abteilungsleiterin und Trainerin Sonja Ruf von der TSG hatte im August die Prüferlizenz der Deutschen Taekwondo Union erworben.
Was Gürtelprüfungen angeht, ist man jetzt gegenüber früher viel flexibler, da kein externer Prüfer mehr kommen muss. Dies bedeutet, dass im Jahr mehrere Gürtelprüfungen stattfinden können. Für Leistungssportler ein großer Vorteil, weil sie damit öfters und schneller Gürtelprüfungen ablegen können.

Die Trainer Thomas Fechner und Denise Ruf hatten die Aufgabe 13 Sportler auf die bevorstehende Gürtelprüfung nach der DTU-Prüfungsordnung vorzubereiten. Dann war es endlich soweit, die Prüflinge zeigten der Prüferin Sonja Ruf ihr Können. Alle Sportler haben mit guten bis sehr guten Leistungen die von ihnen verlangten Prüfungsaufgaben gemeistert. Für vier Sportler war es die erste Gürtelprüfung, alle konnten gleich die Prüfung zum 8 Kup (gelber Gürtel) ablegen. Die anderen neun Sportler erhielten die nächsthöhere Graduierung. Die hervorragende Vorbereitung der Trainer Thomas Fechner und Denise Ruf, sowie der Trainingsfleiß der Sportler, wurde durch ein großes Lob von der Prüferin Sonja Ruf gewürdigt. Auch die anwesenden Zuschauer waren begeistert von den Leistungen der Prüflinge.

Voller Stolz nahmen die Prüflinge ihre Urkunden in Empfang. Folgende Prüflinge haben die Prüfung bestanden:

Alexa Hoyer, Evelyn Beder, Lukas Bosien, Christian Siedler, Sophia Dargies (gelb)
Benjamin Thiele, Lukas Meiberg, Daniel Meiberg, Lia Rössler, Nina Schmid, Miriam Tretter, Sonja Müller (gelb/grün)
Alexander Majcen (grün)

Melissa Müller ist jetzt Dan-Trägerin

Die Kampfsportlerin Melissa Müller von der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach hat mit hervorragenden Leistungen die Dan Prüfung zum 1. Dan (Schwarzgurt) bestanden.

Melissa hat sich intensiv und sehr gut auf die Dan-Prüfung vorbereitet. Ende Oktober war es dann soweit, die Sportlerin von der TSG Hofherrnweiler stellte sich der Herausforderung und trat zur Dan-Prüfung in München an. Die verschiedenen Anforderungen meisterte die Dan-Anwärterin mit Bravour.

Geprüft wurde Melissa vom Prüfer Sedat Karaman (7. Dan) von unserer Partnerschule in den verschiedenen Bereichen wie Basics, Formen, Ein-Schritt-Kampf, Kicks, Kampf und Bruchtest. Bei den Basics geht es darum die Techniken korrekt, sicher und effektiv auszuführen. Bei den Formen (Poomsae) wird die richtige Abfolge, Exaktheit der Ausführung, sowie Kraft und Dynamik bewertet. Beim Ein-Schritt-Kampf geht es um wirkungsvolle Abwehrtechniken. Der Kampf beinhaltet Technik, Taktik und Schnelligkeit. Beim Bruchtest wird die Durchschlagskraft der erlernten Techniken verlangt.

Durch die intensive Vorbereitung vom TSG-Trainerteam bestand in keinem Bereich für die Sportlerin, die Gefahr, die Prüfung nicht zu bestehen. Konzentriert und sicher absolvierte Melissa die von ihr geforderten Prüfungsaufgaben.
Der Verein TSG Hofherrnweiler-Unterrombach, Abteilung Taekwondo freut sich über eine weitere Dan-Trägerin in ihren Reihen.

Herzlichen Glückwunsch Melissa!

Baden-Württembergische Technik Meisterschaft Taekwondo und Ehrung der TUBW

Der Vorstand der Taekwondo Union Baden-Württemberg (TUBW) Wolfgang Brückel verleiht Sonja Ruf die Ehrennadel in Bronze.

Abteilungsleiterin und Trainerin Sonja Ruf von der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach erhielt für ihre langjährige geleistete Verdienste in der Sportart Taekwondo als Anerkennung die Ehrennadel in Bronze überreicht.

Die diesjährige Baden-Württembergische Poomsae (Technik) Meisterschaft im Taekwondo mit ca. 200 Sportlern fand vergangenen Samstag in Bad-Saulgau statt. Von der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach starteten zwei Sportler. Dieses Turnier ist sehr anspruchsvoll, da auch Sportler, die im Landeskader sind, sowie auch international starten, daran teilnehmen.

Im Paarlauf konnten Denise Ruf und Thomas Fechner einen guten 5. Platz erzielen. Im Einzel erkämpfte sich Thomas Fechner ebenfalls den 5. Platz. Denise Ruf hat leider die nächste Runde nur ganz knapp verpasst. Denise fehlten 0,03 Punkte.

Die Formen sind eine feste Abfolge von Angriff- und Verteidigungstechniken, die gegen einen imaginären Gegner ausgeführt werden. Bewertet wird die richtige Abfolge der Poomsae, die Exaktheit der Ausführung, sowie Kraft und Dynamik der Bewegungen.

Trainerin Sonja Ruf ist mit den Leistungen von Thomas Fechner und Denise Ruf (beide Trainer) sehr zufrieden. Sie konnten Sportler hinter sich lassen und Wettkampferfahrungen sammeln.

Auftritt Reichsstädter Tage von der Showgruppe „Black Pepper Girls and Team“

Zum ersten Mal traten beide Abteilungen (Taekwondo und Tricking) zusammen auf.

Black Pepper Girls: Denise Ruf, Michelle Ruf, Melissa Müller
Team: Thomas Fechner, Deniz Aziret, Markus Müller,
Hannah Abele, Jozefina Gojcaj, Leona Gojcaj, Sonja Ruf
Tricking: Gregor Strunin, Marcel Heberling

Bei der koreanischen Kampfsportart (Taekwondo) werden verschiedene Hand- und Fußtechiken, Formen, Kampf, Akrobatikeinlangen, Selbstverteidigung mit und ohne Waffen, sowie Bruchtest (Das Durchschlagen von Holzbrettern) gezeigt.
Leitung: Sonja Ruf (Taekwondo)

Bei dieser jungen Sportart (Tricking) werden die Techniken aus verschiedenen Kampfsportarten wie Taekwondo, Wushu und Karate mit Elementen des Bodenturnens und des Breakdances vermischt. Die Tricker versuchen Schrauben, Saltos und Kicks innerhalb einer „Combo“ zusammen zu führen und somit eine möglichst ästhetische und powervolle Show zu kreieren.
Leitung: Marcel Heberling (Tricking)

Ein großes Lob an Uwe für das Video, Sonja M. und Tobi für die Bilder, die ihr vom Auftritt gemacht habt. Die Black Pepper Girls and Team sagen „DANKE“ und auch den vielen Helfern im Hintergrund.

 

Black Pepper Girls & Team gemeinsam mit Tricking in Action

 

Der Jahresbericht 2018 von der Abteilung Taekwondo

Die Gesellschaft und damit auch das Lebensumfeld der Menschen, insbesondere von Kindern und Jugendlichen befinden sich in einer Zeit rasanter Veränderungen und zum Teil von großer Schnelllebigkeit. Dies bietet sicherlich Chancen, aber auch Risiken. So geht mit Pluralisierung und Individualisierung von Lebenslagen, steigendem Leistungsdruck und einer fehlgeleiteten gesellschaftlicher Differenzierung nach sozialem Status auch ein zunehmender Werteverfall einher.

Aber Regeln und Grenzen, Selbstdisziplin, Toleranz, Gemeinschaftlichkeit und gegenseitiger Respekt sind Dinge, die für die Zukunft unserer Gesellschaft von großer Bedeutung sind und daher vor allem Kindern und Jugendlichen vermittelt werden müssen.

Taekwondo bietet hier entscheidende Ansatzpunkte, welche zu einer Verbesserung sozialer Verhaltensweisen, sowie zur allgemeinen Gesunderhaltung von Körper und Geist beitragen kann.

Die verschiedenen Ereignisse 2018. Es war so einiges geboten in unserer Abteilung.

Turniere Kampf (Vollkontakt) und Formen (Poomsae), sowie Gürtelprüfungen und Lehrgänge:

Erfolgreiche Teilnahme bei der Württembergischen Meisterschaft Kampf (Vollkontakt) in Ulm. Deniz Aziret souverän Württembergischer Meister 2018 und Johannes Hesko Vizemeister.

 

Johannes Hesko – 1. Platz beim Internationalen Tuttlinger Taekwondo Turnier Kampf

Nach fünf Jahren Turnierpause bei den Formen starten wir erfolgreich bei der Württembergischen Meisterschaft Formen in Korntal-Münchingen.

  1. Platz – Sema Batema
  2. Platz – Rocco Jocham
  3. Platz – Rene Fuchs
  4. Platz – Denise Ruf
  5. Platz – Synchron Team Jugend (Rocco Jocham, Rene Fuchs, Giacomo Geißinger)
  6. Platz – Synchron Team (Denise Ruf und Michelle Ruf, Melissa Müller

Baden-Württembergische Meisterschaft Kampf in Bietigheim-Bissingen. Deniz Aziret Vizemeister.

Deniz in Aktion mit roter Kampfweste

Baden-Württembergische Meisterschaft Formen in Stuttgart.

  1. Platz – Sonja Ruf und Denise Ruf
  2. Platz – Thomas Fechner/Michelle Ruf
  3. Platz – Melissa Müller

Gürtelprüfungen im Frühjahr und Sommer 2018

2018 fanden zwei Gürtelprüfungen in unserer Abteilung statt. Einige Sportler stellten sich der Herausforderung und alle Prüflinge legten erfolgreich ihre Prüfung zur nächst höheren Graduierung ab. Zwei neue Dan-Anwärter in diesem Jahr in unserer Abteilung sind Melissa Müller und Lucas Fuchs. Beide legten die Prüfung zum 1. Kup (rot/schwarz) ab.

Lehrgänge in der Rombachhalle              und                       in                          Wiesloch

Unser Trainerteam freut sich immer auf neue Gesichter. Wir sind eine coole Abteilung und Interessierte sind immer herzlich willkommen.

Foto-Box

TSG Sportlerball          November 2018

 

 

Taekwondo Schule „Sedat Karaman“ in München

Unsere Abteilung Taekwondo ist jetzt offiziell Partner der Taekwondo Schule „Sedat Karaman“ in München. Sedat Karaman und Sonja Ruf freuen sich auf die Zusammenarbeit. Es ist auf jeden Fall eine Bereicherung für unseren Verein, für die Abteilung und natürlich für die vielen Taekwondo-Sportler.

Unsere stolze Dan-Träger vom 1 Dan bis zum 4 Dan.

Auftritt der „Black Pepper Girls“ an den Reichsstädter Tagen

Die „Black Pepper Girls“ präsentierten sich mit drei neuen Sportlerinnen, mit neuem Outfit und neuer Choreographie an den Reichsstädter Tagen 2018 in Aalen. Taekwondo-Techniken, Akrobatikeinlagen, Selbstverteidigung mit und ohne Waffen, sowie Bruchtest wurden von den sechs Mädels eindrucksvoll vorgeführt.

 

Auftritte am Sparkassenplatz und Gmünder Torplatz