#TSG1899 – U 15 erreicht beim internationalen Turnier im Montafon einen starken 2. Platz

Unsere U15 spielte an diesem Wochenende ein internationales Turnier im Montafon.

Nach erfolgreicher Gruppenphase am Samstag und dem Erreichen des Halbfinales, müsste man sich lediglich dem Turniersieger, der JFV Bad Soden-Salmünster, im Finale mit 1:0 geschlagen geben.

Trotz der Finalniederlage eine starke Leistung unserer U15.

Herzlichen Glückwunsch!


:

#TSG1899 – Vorbericht TSG U19 gegen SG Sonnenhof Großaspach

Im letzten Heimspiel der Verbandsstaffel-Saison 2018/19 empfängt die U19 der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach den Tabellenzweiten SG Sonnenhof Großaspach im VR-BANK Sportpark. Anpfiff der Partie ist am Samstag (8. Juni) um 15.30 Uhr

An der Tabellenspitze der Verbandsstaffel steigt am Wochenende ein Herzschlagfinale zwischen dem FSV Hollenbach (1.) und der SG Sonnenhof Großaspach (2.). Mit drin befindet sich die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach. Das Team von Jürgen Roder und Jörg Eßweiß  trifft auf die U19 des Drittligisten. Parallel spielt Hollenbach beim SVK Rutesheim. Für Rutesheim geht es noch um einiges. Der SVK hat momentan nur einen Zähler Vorsprung auf die Abstiegsränge und wird gegen Hollenbach wohl an die Leistungsgrenze gehen müssen. Einfacher hat es dagegen die TSG. Mit 41 Punkten hat die Roder-Elf den Klassenerhalt gesichert. Nach einer Negativserie leider auch die Tabellenspitze aus den Augen verloren. „Dass wir am letzten Spieltag noch entscheidend in die Meisterschaft eingreifen können, spornt uns besonders an. Wir können befreit aufspielen und wollen mit einem Sieg gegen Großaspach die Saison versöhnlich beenden“, so TSG-Trainer Jürgen Roder.

#TSG1899 – Spielbericht TSG U19 gegen FSV Hollenbach

Mit 3:1 musste sich die U19 der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach beim FSV Hollenbach geschlagen geben. Somit wartet das Team von Jürgen Roder und Jörg Eßwein bereits seit fünf Spielen auf einen Dreier. Der Klassenerhalt ist dank der starken Vorrunde nicht mehr in Gefahr.

Die Gastgeber aus Hollenbach begannen schwungvoll und hatten in den ersten zehn Spielminuten mehrfach die Möglichkeit das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Die TSG hatte das Glück und Torspieler Simon Hägele in der Anfangsphase auf ihrer Seite. Umso ärgerlicher dass das 1:0 in der 15. Spielminute aus einem individuellen Fehler im Aufbauspiel der TSG resultierte. Dies gab der Heimmannschaft noch mehr Aufschwung. Bis zur 40. Spielminuten war Hollenbach am Drücker. Die Gastgeben ließen aber mehrere hundertprozentige Chancen liegen. Der überraschende Ausgleich dann in der 44. Spielminute. Elvan Beyer bediente Tim Krohmer. Dieser scheiterte zunächst am Torspieler aus Hollenbach. Dennis Ulrich schaltete aber schnell und konnte den Abpraller im Tor unterbringen. Wiederum Krohmer war es, der kurz vor der Halbzeit nochmals frei vor dem Tor von Hollenbach auftauchte. Im letzten Moment konnte aber der Abwehrspieler klären. Somit ging es mit einem schmeichelhaften 1:1 aus Sicht der TSG in die Pause. In der 56. Spielminute wiederum die Führung für die Gastgeber. Die TSG konnte den Ball nicht klären und nach unzähligen Abwehrversuchen landete der Ball schließlich doch noch im Netz. Die TSG konnte nur noch reagieren.

Das 3:1 in der 66. Spielminute schien die Entscheidung zu sein. Hoffnung kam nochmals auf als der Unparteiische in der 80. Spielminute auf den Strafstoßpunkt zeigte. Elvan Beyer übernahm die Verantwortung. Leider ging sein Schuss knapp am Tor vorbei. Somit war das Spiel entschieden.

Am kommenden Samstag (8. Juni) steht das letzte Heimspiel gegen die SG Sonnenhof Großaspach im VR-Bank Sportpark an. Für die Gäste geht es um die Meisterschaft, während die TSG noch Chancen auf den vierten Tabellenplatz hat. Anpfiff der Begegnung ist um 15:30 Uhr.

 

TSG: Hägele – Ulrich, Gröner, Lo Giudice (61. Sedlatschek), Schwarzer, Nietzer (74. Eßwein), Schlosser, Discher, Beyer, Krohmer, Schmidt (74. König).

Tore: 1:0 Schmitt (10), 1:1 Ulrich (44.), 2:1 Limbach (56.), 3:1 Schuler (66.).

#TSG1899 – Vorbericht TSG U19 gegen FSV Hollenbach

Am 25. Spieltag der Verbandsstaffel-Nord reist die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach am Sonntag (2. Juni) zum FSV Hollenbach. Anpfiff der Partie ist um 10.15 Uhr.
Das Trainergespann Jürgen Roder und Jörg Eßwein warten seit Wochen auf einen Sieg ihrer Mannschaft. Zuletzt unterlag die TSG gegen Backnang mit 3:4 und rutschte auf den fünften Platz ab. Für den FSV Hollenbach geht es in diesem Jahr noch um einiges. Als Tabellenzweiter macht sich der FSV noch Hoffnungen auf den Aufstieg. Zwei Punkte trennen die Hollenbacher von Ligaprimus Sonnenhof Großapach. „Wir haben in dieser Saison nichts mehr zu verlieren und können befreit aufspielen. Ich hoffe aber, dass wir endlich mal wieder einen Dreier einfahren werden“, sagt TSG-Trainer Jürgen Roder.

#TSG1899 – Vorbericht TSG U19 gegen TSG Backnang

TSG Backnang heißt der Gegner der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach am heutigen Samstag im VR-BANK Sportpark. Anpfiff ist um 16 Uhr.

Nach dem 2:2 gegen den TSV Weilheim/Teck wollen die Jungs von Jürgen Roder und Jörg Eßwein endlich wieder einen Dreier einfahren. Die Gäste aus Backnang benötigen jedoch jeden Punkt, um die Chancen auf einen Verbleib in der Verbandstoffen wahren zu können. Das Team vom Sauerbach wird jedoch kaum Verständnis dafür aufbringen können, denn man selbst will nach einer Serie ohne Siege den Dreier einfahren und endlich mal wieder ein Erfolgserlebnis feiern. „Wir müssen nach uns schauen. Die letzten Spiele waren nicht so gut von uns. Es wird Zeit, dass wir wieder an unsere Form der Vorrunde rankommen. Am besten schon gegen Backnang“, sagt TSG-Trainer Jürgen Roder.

#TSG1899 – Sichtungstraining bei der TSG Hofherrnweiler-U. 1899 e.V.

Am Dienstag 28.05.2019 findet bei der TSG Hofherrnweiler-U. 1899 e.V.
ein Sichtungstraining für Spieler des Jahrgangs 2005 statt.
Beginn ist um 17.30 Uhr, Ende gegen 19.00 Uhr.
Weitere Infos und Anmeldung bitte unter Sichtungstraining@tsg-jugendfussball.de

#TSG1899 – Vorbericht TSG U19 gegen TSV Weilheim/Teck

Die U19 der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach reist am Sonntag (19. Mai) zum Auswärtsspiel beim TSV Weilheim/Teck. Anpfiff der Partie ist um 10.30 Uhr.
„Wir brauchen endlich mal wieder einen Sieg“, sagt TSG-Trainer Jürgen Roder vor dem Spiel gegen den TSV Weilheim/Teck. Nach der Niederlagen zuletzt gegen den TSV Ilshofen haben die Jungs aus der Weststadt den Anschluss an die Spitze verloren. Nun gilt es die Saison versöhnlich zu Ende zu spielen. Trotzdem können Jürgen Roder und sein Team stolz auf die Runde sein. Lange dominierte die TSG die Liga und belegte den ersten Platz. Nach der Pause kam man einfach nicht richtig in Tritt und verlor die Spitze aus den Augen. „Wir wollen in den letzten Spielen nochmals alles raushauen und gewinnen. Erst wenn uns das gelingt sprechen wir von einer erfolgreichen Saison“, so Roder.

#TSG1899 – Spielbericht TSG U19 gegen TSV Ilshofen

Eine bittere 1:4-Heimniederlage kassierte die U19 der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach am 22. 

Spieltag der Verbandsstaffel-Nord gegen den TSV Ilshofen.

Die Jungs vom Sauerbach fanden an diesem Tag nie richtig in die Partie. Bereits in der siebten Spielminute ging der Gast aus Ilshofen in Führung. Jan Rieger hätte in der 15. Spielminute den Ausgleich erzielen können als er freistehend vor dem Gästetorwart auftauchte. Dieser konnte aber klären. Mit einem sehenswerten Treffen erhöhte Ilshofen in der 20. Spielminute auf 0:2. Hoffnung kam für die Jungs vom Sauerbach nochmals auf als Elvan Beyer mit einer schönen Einzelaktion auf 1:2 in der 26. Spielminute verkürzen konnte. Der abstiegsbedrohte Gast aus Ilshofen zeigte sich aber unbeeindruckt und erzielte in der 28. Spielminute das 1:3. Jannik Schmidt hatte kurz vor der Pause noch die Chance auf 2:3 zu verkürzen. Sein Schuss aus kurzer Entfernung ging knapp am Tor vorbei.

Somit ging es mit einem 1:3 in die Pause. Auf Seiten der TSG wollte man den frühen Anschlusstreffer nach der Halbzeit erzielen. Als der Unparteiische in der 56. Spielminute auf Notbremse und Platzverweis für den eingewechselten Jannis Schlosser entschied, schien die Partie gelaufen.

Die Jungs vom Sauerbach zeigten aber in Unterzahl große Moral und spielten weiter nach vorne. Nach einem Eckball von Patryk Stas köpfte Hannes Discher den Ball ins Tor. Der Schiedsrichter entschied aber auf Foulspiel. Als man in den letzten Spielminuten nun alles nach vorne warf konnten die Gäste einen Konter zum 1:4-Endstand vollenden. Nun gilt es in dieser Woche wieder die Köpfe frei zu bekommen, um am Sonntag aus Weilheim wieder drei Zähler mit an den Sauerbach zu bringen.

TSG: Hägele – Ulrich, Gröner, Lutolli (46. Schlosser), Schwarzer, Nietzer (67. Sedlatschek), Discher, Rieger (79. Eßwein), Beyer, Schmidt (46. Krohmer), Stas.

Tore: 0:1 Jakesch (7.), 0:2 Jakesch (20.), 1:2 Beyer (26.), 1:3 Jakesch (28.), 1:4 Hauber (85.).

#TSG1899 – Vorbericht TSG U19 gegen SVK Rutesheim

SVK Rutesheim heißt der Gegner der U19 der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach am heutigen Samstag. Um 15 Uhr tritt das Team von Jürgen Roder und Jörg Eßwein beim Tabellenelften der Verbandsstaffel an.

Drei Zähler beträgt der Abstand der TSG auf den Tabellenführer SG Sonnenhof Großaspach. Ein Blick auf die Begegnungen des 21. Spieltags zeigt, dass sich die Mannen von Jürgen Roder keinen Ausrutscher leisten dürfen. Der Tabellenführer spielt gegen das Schlusslicht Neckarsulm. Hollenbach gegen Normannia Gmünd und Freiberg II gegen den TSV Ilshofen. Somit spielen die ersten Vier gegen die letzten Vier der Tabelle. „Wir konzentrieren uns auf unsere Aufgabe. Erst wenn wir die erfolgreich erledigt haben, dann blicken wir auf die anderen Plätze. Dafür müssen wir aber starke 90 Minuten an den Tag legen“, sagt TSG-Trainer Jürgen Roder.

#TSG1899 – Vorbericht TSG U19 gegen GSV Maichingen

Die U19 der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach empfängt am Samstag (13. April) den GSV Maichingen im VR-BANK Sportpark. Anpfiff der Partie ist um 12 Uhr.
 
Durch die Niederlage gegen den SGV Freiberg II rutschte das Team von Jürgen Roder und Jörg Eßwein auf den fünften Platz der Verbandsstaffel ab. Diese Konstellation macht das 0:4 noch bitterer für die Mannen vom Sauerbach. Jetzt gilt es gegen den GSV Maichingen einen Sieg einzufahren, denn die Tabellenspitze ist noch enger zusammengerückt. Der Abstand auf die SG Sonnenhof Großaspach beträgt gerade einmal drei Punkte. „Es ist noch alles möglich. Wir stellen uns der Herausforderung und wollen gegen Maichingen die Aufholjagd beginnen“, so TSG-Trainer Jürgen Roder.