Geschäftsstelle in den Sommerferien geschlossen

Die Geschäftsstelle bleibt in den Sommerferien vom

29.07. – 10.09.2019 geschlossen.

In dringenden Fällen können Sie uns gerne eine E-Mail schreiben: geschaeftsstelle@tsg-hofherrnweiler.de

 

Ab dem 11.09.2019 sind wir zu den Öffnungszeiten gerne wieder für Sie da.

Gürtelprüfung im Taekwondo an zwei Aalener Grundschulen

Sonja Ruf (Trainerin Taekwondo) von der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach nahm Anfang Juli als DTU-Prüferin im Schulsport die Gürtelprüfung an der Grauleshofschule und an der Rombachschule ab. Alle Prüflinge haben erfolgreich die Prüfung bestanden.
Im Oktober 2018 startete das Konzept „Taekwondo im Schulsport“ von der Deutschen Taekwondo Union Jugend mit der DTU Taekwondo-Lehrerin Sonja Ruf an zwei Aalener Grundschulen. Eine gute Zusammenarbeit zwischen Verein und Schule muss vorhanden sein, damit dieses Konzept von der DTU Jugend auch erfolgreich umgesetzt werden kann. Die Kooperationen zwischen dem Verein TSG Hofherrnweiler-Unterrombach und der Grauleshofschule, sowie der Rombachshule haben bestens funktioniert. 13 Schülerinnen und Schüler von der Grauleshofschule sowie 16 Schülerinnen und Schüler von der Rombachschule haben erfolgreich mit guten und sehr guten Leistungen ihre erste Gürtelprüfung bestanden.
Aufgrund seiner vielfältigen geistigen und vor allem körperlichen Anforderungen dient Taekwondo im besonderen Maße der Gesundheitsentwicklung. Unter pädagogischer Ausrichtung fördert Taekwondo neben der physischen Ausbildung auch eine besondere innere Haltung wie Selbstdisziplin und Selbstvertrauen, Einschätzung und Respektierung eigener/fremder Verletzbarkeit, Verantwortungsbewusstsein, Fairness und Aggressionskontrolle. Es gehört zum geistigen Prinzip des Taekwondo, dass sich der Lernende nicht entmutigen lassen darf, sondern mit Beharrlichkeit, Geduld und mit Unterstützung des Lehrers an der Verbesserung seiner körperlichen und geistigen Fähigkeiten arbeitet.
Zum Prüfungsprogramm gehörten verschiedene Bereiche wie Fitness-Teil, Parcours, Grundtechniken (Taekwondo), Kicks mit dem hinteren, sowie vorderen Bein am Schlagpolster verbunden mit Reaktionsübungen und die Grundlagen der Fallschule.
Die anwesenden Eltern waren über die positive Entwicklung und Leistungen ihrer Kinder überrascht. Sonja Ruf hat in diesem Schuljahr die Schülerinnen und Schüler auf ihren Weg begleitet und sie auf die Prüfung vorbereitet. Voller Stolz nahmen die Schülerinnen und Schüler ihre Urkunde im Empfang. Fazit: Das Konzept der DTU Jugend, sowie die Kooperation Schule/Verein war ein voller Erfolg.

Dieser Bericht erschien am Dienstag, 22.07.2019 in der Tagespresse (Schwäpo Aalen)

 

Der Jahresbericht 2018 von der Abteilung Taekwondo

Die Gesellschaft und damit auch das Lebensumfeld der Menschen, insbesondere von Kindern und Jugendlichen befinden sich in einer Zeit rasanter Veränderungen und zum Teil von großer Schnelllebigkeit. Dies bietet sicherlich Chancen, aber auch Risiken. So geht mit Pluralisierung und Individualisierung von Lebenslagen, steigendem Leistungsdruck und einer fehlgeleiteten gesellschaftlicher Differenzierung nach sozialem Status auch ein zunehmender Werteverfall einher.

Aber Regeln und Grenzen, Selbstdisziplin, Toleranz, Gemeinschaftlichkeit und gegenseitiger Respekt sind Dinge, die für die Zukunft unserer Gesellschaft von großer Bedeutung sind und daher vor allem Kindern und Jugendlichen vermittelt werden müssen.

Taekwondo bietet hier entscheidende Ansatzpunkte, welche zu einer Verbesserung sozialer Verhaltensweisen, sowie zur allgemeinen Gesunderhaltung von Körper und Geist beitragen kann.

Die verschiedenen Ereignisse 2018. Es war so einiges geboten in unserer Abteilung.

Turniere Kampf (Vollkontakt) und Formen (Poomsae), sowie Gürtelprüfungen und Lehrgänge:

Erfolgreiche Teilnahme bei der Württembergischen Meisterschaft Kampf (Vollkontakt) in Ulm. Deniz Aziret souverän Württembergischer Meister 2018 und Johannes Hesko Vizemeister.

 

Johannes Hesko – 1. Platz beim Internationalen Tuttlinger Taekwondo Turnier Kampf

Nach fünf Jahren Turnierpause bei den Formen starten wir erfolgreich bei der Württembergischen Meisterschaft Formen in Korntal-Münchingen.

  1. Platz – Sema Batema
  2. Platz – Rocco Jocham
  3. Platz – Rene Fuchs
  4. Platz – Denise Ruf
  5. Platz – Synchron Team Jugend (Rocco Jocham, Rene Fuchs, Giacomo Geißinger)
  6. Platz – Synchron Team (Denise Ruf und Michelle Ruf, Melissa Müller

Baden-Württembergische Meisterschaft Kampf in Bietigheim-Bissingen. Deniz Aziret Vizemeister.

Deniz in Aktion mit roter Kampfweste

Baden-Württembergische Meisterschaft Formen in Stuttgart.

  1. Platz – Sonja Ruf und Denise Ruf
  2. Platz – Thomas Fechner/Michelle Ruf
  3. Platz – Melissa Müller

Gürtelprüfungen im Frühjahr und Sommer 2018

2018 fanden zwei Gürtelprüfungen in unserer Abteilung statt. Einige Sportler stellten sich der Herausforderung und alle Prüflinge legten erfolgreich ihre Prüfung zur nächst höheren Graduierung ab. Zwei neue Dan-Anwärter in diesem Jahr in unserer Abteilung sind Melissa Müller und Lucas Fuchs. Beide legten die Prüfung zum 1. Kup (rot/schwarz) ab.

Lehrgänge in der Rombachhalle              und                       in                          Wiesloch

Unser Trainerteam freut sich immer auf neue Gesichter. Wir sind eine coole Abteilung und Interessierte sind immer herzlich willkommen.

Foto-Box

TSG Sportlerball          November 2018

 

 

17 Medaillien und ein Pokal für das TSG Poomsae Team Taekwondo

Tolle Leistung des TSG Taekwondo Poomsae Team

Aylin Colak von der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach erkämpfte sich die Goldmedaille im Einzel LK2 Jugend A. Des Weiteren erzielte das TSG-Team elf Silbermedaillien, sowie fünf Bronzemedaillien.

Vergangenen Sonntag fand in Sulz am Neckar die diesjährige Württembergische Poomsae (Formen) Meisterschaft im Taekwondo statt. Insgesamt waren 250 Einzel-Wettkämpfer angetreten. Von der TSG starteten insgesamt zwölf Sportler. Vor allem im Nachwuchsbereich hat das Trainerteam der jüngsten Abteilung der TSG hervorragende Arbeit geleistet. Mit 12 Startern insgesamt 17 Medaillien zu erkämpfen kann sich sehen lassen.

Aylin Colak erkämpfte sich außer der Goldmedaillie noch Bronze im Synchron LK2 Jugend. Sema Batema LK2 Einzel Senioren – 2 Platz, Deniz Aziret LK2 Jugend B – 2 Platz, Marietta Kolb LK2 Einzel Jugend A – 2 Platz, Sonja Müller LK2 Einzel Master – 3 Platz. Thomas Fechner LK1 Einzel Senioren erkämpfte sich die Bronzemedaille und konnte einige Kader-Wettkämpfer hinter sich lassen. Denise Ruf LK1 Senioren und Michelle Ruf LK1 Jugend A mussten hauptsächlich gegen Wettkämpfer vom Kader antreten. Beide verpassten eine Platzierung, konnten aber ihre Leistung gegenüber dem Vorjahr verbessern.

Das Synchron Team Celina Benz, Leara Hiba, Antonia Meinert LK2 Jugend – 2 Platz. Das zweite TSG Synchron Team Aylin Colak, Romy Hirsch, Marietta Kolb LK2 Jugend – 3 Platz. Im 5 Team LK2 Jugend erkämpften sich Celina Benz, Leara Hiba, Romy Hirsch, Marietta Kolb und Antonia Meinert den 2 Platz.

Am Schluss des Turniers gab es noch eine große Überraschung für die Sportler. Die TSG erzielte in der Mannschaftswertung LK2 einen tollen 3. Platz.

Das siebenköpfige TSG Trainerteam wird weiter an ihrem Konzept der Nachwuchsförderung, sowie der Weiterentwicklung der Fortgeschrittenen arbeiten. Die Formen (Technik) Trainer Sonja Ruf und Thomas Fechner, sind bereits in der Überlegung und Planung, wie die Förderung der Sportler noch besser umgesetzt werden kann.

 

   Das TSG Poomsae Team

Eröffnung des Turniers                                   Paar Team (Denise Ruf/Thomas Fechner)                               Michelle Ruf

Michelle Ruf                                   Michelle Ruf                                                                             Deniz Aziret – Siegerehrung

Paar Deniz Aziret/Aylin Colak                                           Sonja Müller                                                                                   Siegerehrung

Synchron Team – Celina Benz,                                     Synchron Team – Marietta Kolb,                                             Siegerehrung

Leara Hiba, Antonia Meinert                                       Romy Hirsch, Aylin Colak

5 Team – Marietta Kolb, Romy Hirsch, Leara Hiba, Antonia Meinert, Celina Benz                                           Siegerehrung

   Sema Batema – Siegerehrung

 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH VON DER GESAMTEN ABTEILUNG TAEKWONDO

 

#TSG1899 – Patrick Faber und Max Discher Lehrgangsbeste

TSG-Spieler erwerben die Trainer-B-Lizenz

Vom Eignungstest über Grund-, Aufbau- und Profillehrgang bis zum Prüfungslehrgang hat es zwei Jahre gedauert – nun haben die Landesligaspieler der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach, Patrick Faber und Max Discher, die Fußballtrainer B-Lizenz erworben. Auch Erste Hilfe – Kurse und die komplette Schiedsrichterausbildung waren Bestandteil der Lizenzerlangung.

Geprüft wurden in der Sportschule Ruit im Rahmen des abschließenden fünftägigen Prüfungslehrgangs neben der Praxis in Form der Vorstellung des Eigenkönnens und einer analysierenden Lehrprobe auch schriftliche und mündliche Theorie.

Die Lizenz berechtigt zur Übernahme von Trainertätigkeiten bis zu den Oberligen im Erwachsenen- und Jugendbereich.

Passend zur Tabellensituation in der Landesliga konnte sich Patrick Faber von den 19 Absolventen als Lehrgangsbester auszeichnen – dicht gefolgt von seinem Mannschaftskameraden Max Discher, der als zweitbester abschloss.

Die TSG-Spieler Max Discher (links) und Patrick Faber haben die Trainerlizenz erlangt.

 

Gumpendonnerstag VVK am 29.01.2019

VVK 29.01.19, ab 18.00 Uhr im Vereinsheim

In diesem Jahr gibt es zum ersten Mal Eintrittskarten in zwei Kategorien.


Ein Sonderkontingent zum halben Eintrittspreis.

Der Einlass mit dieser Karte wird nur bis 20.30 Uhr gewährt.

Gumpendonnerstag_2019

#TSG1899 – Jugendfußball veranstaltet den 11. Mangold-Cup

Am 02. und 03.03.2019 richten die TSG-Jugendfußballer wieder ihren traditionellen Mangold-Cup aus.

Gespielt wird wie üblich mit Rundumbande.

Das U11-Turnier findet am Samstag 02.03.2019,

das U13-Turnier am Sonntag 03.03.2019

in der Ulrich-Pfeifle-Halle in Aalen statt.

Infos und Anmeldung sind unter:

mangoldcup@tsg-jugendfussball.de

Anmeldeformular als PDF

 

Taekwondo an Schulen

Die Jugendabteilung der Deutschen Taekwondo Union (DTU) hat sich zum Ziel gesetzt das Selbstbewusstsein der Kinder und Jugendlichen mit dem Angebot „Taekwondo im Schulsport“ zu verbessern. 2008 war es dann soweit, die ersten „Taekwondo-Lehrer im Schulsport“ wurden ausgebildet. In der Zwischenzeit gibt es 400 ausgebildete und lizenzierte Taekwondo-Lehrer in Deutschland. Die olympische Sportart Taekwondo bietet hier entscheidende Ansatzpunkte, welche zu einer Verbesserung sozialer Verhaltensweisen, sowie zur allgemeinen Gesunderhaltung von Körper und Geist beitragen kann. Mit Taekwondo besteht die Möglichkeit, die charakterlichen Eigenschaften vor allem bei Kindern und Jugendlichen positiv zu beeinflussen. Gerade in einer Zeit des Werteverfalls und der zunehmenden Gewalt ist dieser Aspekt des Taekwondo von großer Bedeutung.

Die sportlichen Inhalte im Unterricht umfassen motorische Fähigkeiten wie Fitnessübungen, Hindernis-Parcours, verschiedene Technikkombinationen, Selbstverteidigung und Fallschule. Kognitive Fähigkeiten wie Regeln zu akzeptieren und einzuhalten, sowie soziale Fähigkeiten der Rücksichtnahme, Respekt, Disziplin, Toleranz, kooperatives Verhalten, gegenseitiges Vertrauen und Verantwortung werden im Unterricht gefördert.

In Aalen wird dieses Konzept von der DTU-Jugend an zwei Grundschulen (Grauleshofschule und Rombachschule), durch unsere Taekwondo Lehrerin im Schulsport Sonja Ruf, seit diesem Schuljahr umgesetzt. Um Taekwondo im Schulsport unterrichten zu können bedarf es bestimmte Voraussetzungen, damit man überhaupt eine Ausbildung zum Taekwondo-Lehrer im Schulsport bei der DTU-Jugend absolvieren kann. Es muss ein Bezug zur Kinder-, Jugend-, Schulsportarbeit nachgewiesen werden, mindestens Trainer C-Lizenz im Taekwondo, möglichst 1 Dan und Mitglied in der Deutschen Taekwondo Union. Im Frühjahr hat sich unsere Abteilungsleiterin (Formen) und Trainerin im Bereich Taekwondo, Sonja Ruf in Leipzig erfolgreich zur Taekwondo-Lehrerin mit Lizenz ausbilden lassen. Nach den Sommerferien mit Beginn des neuen Schuljahres startete an der Grauleshofschule mit 20 Kindern und an der Rombachschule mit 18 Kindern der Unterricht. Nach ein paar Trainingseinheiten erhielten die Kinder ihren Taekwondo-Anzug (Dobok) als Anerkennung für die bis dahin erbrachten Leistungen. Die Freude war riesig. Voller Stolz tragen die Kinder ihren Dobok.

Zur Abnahme der Prüfung im Schulsportbereich bis zum 7. Kup (gelb/grün) sind alle Inhaber der DTU-Bundeslizenz „Taekwondo-Lehrer im Schulsport“ berechtigt. Pro Schuljahr ist immer nur eine Prüfung zugelassen. Nächstes Jahr im Sommer 2019 zum Schuljahresende wird Sonja Ruf die Gürtelprüfung bei den Kindern an beiden Grundschulen abnehmen. Bei bestandener Prüfung erhalten die Kinder eine Urkunde von der Deutschen Taekwondo Union. Im darauffolgenden Schuljahr besteht die Möglichkeit den fortgeschrittenen Unterricht zu besuchen, um die bereits erlernten Taekwondo-Techniken zu vertiefen und die nächste Hürde (gelber Gürtel) Schritt für Schritt anzugehen.

 Schüler der Rombachschule

+++ Weihnachtsaktion +++

Noch kein Weihnachtsgeschenk?

Wir hätten da was!

Geschenkgutschein für alle Sportler, Betriebe, Vereine und Familien für die Soccerhalle in Aalen.

Gutschein im Wert von 39.90 € als Weihnachtsgeschenk für nur 29,90 €.

Online buchen unter www.mcarena.soccer/aalen

3x Silber und 4x Bronze für TSG Akrobaten

In Mergelstetten fanden die Württembergischen Meisterschaften der Meisterklasse und der WeNa Mannschaftspokalwettkampf statt. Die TSG Hofherrnweiler war mit 7 Medaille sehr erfolgreich.