Dan-Prüfung Taekwondo in München

Gleich dreimal 3. Dan im Taekwondo für die TSG Hofherrnweiler!

Thomas Fechner, Denise Ruf und Michelle Ruf vom Verein TSG Hofherrnweiler-Unterrombach absolvierten erfolgreich die Dan Prüfung zum 3. Dan in München.

Vor kurzem fand eine Kukkiwon Dan-Prüfung bei der TSG Partnerschule Karaman in München statt. Nach intensiver Vorbereitungsphase durch Abteilungsleiterin und Trainerin Sonja Ruf, stellten sich drei TSG-Sportler der Herausforderung und nahmen mit großem Erfolg an der Prüfung teil. In allen Bereichen zeigten Thomas Fechner, Denise und Michelle Ruf ihr Können. Die vom Kukkiwon Prüfer Sedat Karaman geforderten Anforderungen meisterten die TSG Prüflinge ohne Probleme.

Im Bereich Formen (Technik) wird die richtige Abfolge von Angriff- und Verteidigungstechniken, die gegen einen imaginären Gegner ausgeführt wird, überprüft.  Bewertet wird die richtige Abfolge der Form, die Exaktheit der Ausführung, sowie Kraft und Dynamik der Bewegungen. Da alle drei TSG-Sportler erfahrene Formenläufer sind, war dieser Part kein Problem für sie. Beim Wettkampf (Vollkontakt) wurden die TSG-Sportler auf Schnelligkeit, Technik und Taktik überprüft. Auch im Bereich Selbstverteidigung zeigten die TSG-Prüflinge keine Unsicherheiten, alle Techniken wurden sicher und effektiv ausgeführt. Spätestens beim Bruchtest (Durchschlagen von Holzbrettern) zeigt es sich, ob der Prüfling die mentale Reife sowie genügend Durchschlagskraft und die richtige Technik beherrscht. Denise Ruf war als erstes dran und hat auf Anhieb alle Bretter durchgeschlagen. Michelle Ruf und Thomas Fechner taten es ihr gleich. Von der ersten bis zur letzten Minute der Dan-Prüfung waren Thomas Fechner, Denise und Michelle Ruf stets konzentriert bei der Sache. Voller Freude nahmen sie ihre Kukkiwon Urkunde entgegen.

Alle drei Sportler sind auch im TSG-Trainerteam. Sie haben bereits im Kindesalter mit Taekwondo angefangen. „Nur durch Konsequenz, Disziplin und einen starken Willen sind solche Entwicklungen bzw. Fortschritte im Taekwondo möglich“, so Sonja Ruf. „Es gibt kein besseres Beispiel für die Motivation bei Kindern und Jugendlichen bei den Übungseinheiten, wenn auch Trainer sich ständig weiterentwickeln“, ist Sonja Ruf überzeugt.

Die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach freut sich über drei neue 3. Dan (Schwarzgurt) Träger in ihren Reihen.

Herzlichen Glückwunsch von der Abteilung Taekwondo!

Taekwondo – Prüfungsmarathon

Taekwondo – Prüfungsmarathon bei der TSG Hofherrnweiler

Am 25.06.21, 09.07.21, 22.07.21 und 23.07.21 absolvierten sämtliche Sportler vom Verein TSG Hofherrnweiler-Unterrombach sowie Schüler der Grauleshofschule Aalen ihre Gürtelprüfung bei der vereinseigenen DTU-Prüferin Sonja Ruf.

Die Deutsche Taekwondo Union hat aufgrund der Pandemie die Wartezeit von einer Gürtelprüfung zur nächsten Gürtelprüfung bis zum 31.08.2021 ausgesetzt. Somit konnten einige Sportler der Taekwondo-Abteilung mehrere Prüfungen ablegen. Diese Möglichkeit wurde in unserer Abteilung erfolgreich umgesetzt.

Nach langer Zeit fand am Freitag, den 25.06.2021 wieder eine Gürtelprüfung in der Abteilung Taekwondo statt. Die Sportler haben während des Lockdowns alle Möglichkeiten ausgeschöpft, um sich in der Sportart Taekwondo weiterzuentwickeln. Sowohl im Online-Training, Training im Freien sowie mit speziellen Lernvideos, die von Denise und Michelle Ruf extra für unsere Abteilung gedreht wurden, konnten sich die Sportler trotz Lockdown auf die Prüfungen vorbereiten. Es folgten weitere Prüfungen am 09.07.21 und 23.07.21. Das intensive Taekwondo-Training hat sich für die Sportler gelohnt. In allen Bereichen absolvierten die Prüflinge die notwendigen Anforderungen mit guten, teilweise sogar mit sehr guten Leistungen.

Auch 15 Schüler der Grauleshofschule absolvierten am 22.07.2021 noch kurz vor den Sommerferien erfolgreich ihre Gürtelprüfung im Taekwondo. Nach einem von der Corona-Pandemie bestimmten Schuljahr haben die Schüler sowie die Taekwondo Schulsportlehrerin Sonja Ruf vom Verein TSG Hofherrnweiler-Unterrombach nicht mehr daran geglaubt, dass die Schüler dieses Schuljahr noch mit einer Gürtelprüfung abschließen werden.

Doch als der Schulsport wieder möglich war, wurde sofort mit dem Training losgelegt. Die Schüler wollten es unbedingt schaffen. Der Fleiß, den die Schüler während den noch verbleibenden Trainingseinheiten vor den Sommerferien zeigten, wurde dann am Donnerstag, den 22.07.2021 mit Ablegen der Gürtelprüfung belohnt.

„Insgesamt gesehen, konnte man somit fast ein verlorenes Jahr, zumindest einigermaßen wieder aufholen“, so die TSG Abteilungsleiterin Sonja Ruf.

 

 

Gürtelprüfung – Abteilung Taekwondo

Die Deutsche Taekwondo Union hat aufgrund der Pandemie, die Wartezeit von einer Gürtelprüfung zur nächsten Gürtelprüfung bis zum 31.08.2021 ausgesetzt. Diese Möglichkeit wurde in unsere Abteilung erfolgreich umgesetzt.

Voller Fleiß wurde weiter intensiv trainiert, um ein fast verlorenes Jahr, aufgrund der Pandemie zumindest einigermaßen aufzuholen.

Nach den erfolgreichen Gürtelprüfungen am 25.06.2021 und am 09.07.2021, fand dann schließlich am 23.07.2021 die letzte Gürtelprüfung vor den Sommerferien in der Abteilung Taekwondo statt.

Nach einem Prüfungs-Marathon hatten jetzt fünf Anfänger die Gelegenheit noch kurz vor den Sommerferien ihre erste Gürtelprüfung abzulegen.

11 Sportler stellten sich der Herausforderung und zeigten unserer DTU-Prüferin Sonja Ruf ihr Können. Alle Sportler konnten mit den von ihnen verlangten Anforderungen überzeugen. Unsere fünf Anfänger konnten gleich die Prüfung zum gelben Gürtel (8 Kup) ablegen.

Unsere Sportler haben bewiesen, dass durch Fleiß und einem starken Willen es möglich ist Hürden zu überwinden.

Folgende Sportler haben ihre erste bzw. nächste Hürde erfolgreich gemeistert:

Lisa Schmidt (8 Kup/gelb), Omid Farsi (8 Kup/gelb), Lionel Diaz De la Rosa (8 Kup/gelb), Domenico Maniscalco (( Kup/gelb), Tabea Melchinger (8 Kup/gelb), Anna Dargies (7 Kup/gelb-grün), Jakub Katuch (6 Kup/grün), Peter Katuch (6 Kup/grün), Evelyn Beder (5 Kup/grün-blau), Lukas Bosien (5 Kup/grün-blau), Giacomo Geißinger (3 Kup/blau-rot)

Herzlichen Glückwunsch!

Gürtelprüfung Taekwondo an der Grauleshofschule Aalen

Am 22.07.2021 absolvierten 15 Schüler der Grauleshofschule erfolgreich ihre Gürtelprüfung im Taekwondo.

Nach einem von der Corona-Pandemie bestimmten Schuljahr haben die Schüler, sowie die Taekwondo Schulsportlehrerin Sonja Ruf vom Verein TSG Hofherrnweiler-Unterrombach, nicht mehr daran geglaubt, dass die Schüler dieses Schuljahr noch mit einer Gürtelprüfung abschließen werden.

Doch als der Schulsport wieder möglich war, wurde sofort mit dem Training losgelegt. Die Schüler wollten es unbedingt schaffen. Der Fleiß den die Schüler während den noch verbleibenden Trainingseinheiten vor den Sommerferien zeigten, wurde dann am Donnerstag den 22.07.2021 mit Ablegen der Gürtelprüfung belohnt.

Alle Prüflinge haben mit Erfolg die erste Hürde gemeistert und die Prüfung zum weiß-gelben Gürtel abgelegt. Voller Stolz nahmen die Schüler ihre Urkunde und ihren weiß-gelben Gürtel entgegen.

Die Schüler haben gelernt, um ein Ziel erreichen zu können, bedarf es nicht nur körperliche Fitness, sondern auch mentale Stärke.

Folgende Sportler haben die Gürtelprüfung bestanden:

Veronika Aziz, Alexander Gerstner, Jan Wirth, Christos Milionis, Karl Groz, Jakob Hauber, Tom Warnecke, Marijan Groska, Felicitas Raichle, Leon Ehrlich, Svea Kerger, Leon Baur, Moritz Maybaum, Nina Süther, Satvik Raghav Lingolu

Herzlichen Glückwunsch!

Gürtelprüfung – Abteilung Taekwondo

Am 09.07.2021 fand eine weitere Gürtelprüfung in der Abteilung Taekwondo statt. Nach einer kurzen Vorbereitungsphase stellten sich elf Sportler der Herausforderung und nahmen an der Prüfung teil.

Das intensive Taekwondo-Training hat sich für die Sportler gelohnt. In allen Bereichen absolvierten die Prüflinge die notwendigen Anforderungen mit guten, teilweise sogar mit sehr guten Leistungen. Unsere vereinseigene DTU-Prüferin Sonja Ruf war mit den vorgezeigten Ausführungen der Prüflinge sehr zufrieden. Folgende Sportler konnten voller Stolz ihre Urkunde entgegennehmen:

Anna Dargies (gelb), Petra Katuchova (gelb/grün), Felix Hoyer (gelb/grün), Nils Hoyer (gelb/grün), Jonathan Meiborg (gelb/grün), Jakob Schmidt (gelb/grün), Peter Katuch (gelb/grün), Benjamin Thiele (grün), Leonie Hölzl (grün), Alexander Majcen (grün/blau), Lukas Meiborg (grün/blau)

Herzlichen Glückwunsch!

 

Gürtelprüfung – Abteilung Taekwondo

Nach langer Zeit fand am Freitag, den 25.06.2021 wieder eine Gürtelprüfung in der Abteilung Taekwondo statt. Die Sportler haben während des Lockdowns alle Möglichkeiten ausgeschöpft, um sich in der Sportart Taekwondo weiterzuentwickeln. Sowohl im Online-Training, Training im Freien sowie mit speziellen Lernvideos, die von Denise und Michelle extra für unsere Abteilung gedreht wurden, konnten sich die Sportler trotz Lockdown auf die Prüfung vorbereiten. Voller Elan und höchst motiviert trainieren wir jetzt wieder in der Rombachhalle.

Sieben Sportler unserer Abteilung absolvierten ihre Gürtelprüfung. Unsere DTU-Prüferin Sonja Ruf war sehr zufrieden mit den Leistungen ihrer Prüflinge. Alle Sportler haben ohne Probleme ihre nächste Hürde mit Bravour gemeistert und die Prüfung mit guten bis sehr guten Leistungen bestanden.

Folgende Sportler haben die Prüfung bestanden:

Jakub Katuch (gelb/grün), Evelyn Beder (grün), Alexa Hoyer (grün/blau), Lia-Marie Rössler (grün/blau), Nina Schmid (grün/blau), Sophia Dargies (grün/blau), Christian Siedler (grün/blau).

Herzlichen Glückwunsch!

Taekwondo Online-Training

Seit gut sieben Wochen findet zweimal pro Woche ein Taekwondo Training online für die Sportler statt.

Anfangs war Sonja Ruf skeptisch, ob sie dies überhaupt anbieten solle, aber „aufgeben ist keine Option“, so die Trainerin des Vereins TSG Hofherrnweiler-Unterrombach. Zwar gibt es genügend Angebote Taekwondo online zu trainieren, aber der persönliche Bezug zwischen Sportler und Trainer fehlt meistens. Beim Online-Training besteht dagegen die Möglichkeit, dass Sportler direkt Fragen an den Trainer stellen können. Aus diesem Grund entschloss sich die TSG-Trainerin Taekwondo online für ihre Abteilung anzubieten.

Seitdem nehmen einige Sportler regelmäßig am Training teil. Auch konnten wir einen Neuzugang verbuchen. „Es ist einfach schön die Sportler wieder zu sehen, wenn auch nur online. Wir werden immer besser und wenn es mal ein Problem gibt, dann wird improvisiert. Dadurch sind wir in der Lage alle Bereiche der Kampfsportart Taekwondo so gut wie möglich online zu trainieren“, so Sonja Ruf.

Das Online-Training bietet wieder eine gewisse Regelmäßigkeit, was in dieser schwierigen Zeit sehr wichtig für die Sportler und auch für die Trainer ist. Sobald wir wieder in der Halle trainieren können, wird dies nahtlos übergehen.

Nach jedem Online-Training gibt es ein Ritual: Alle Sportler müssen ihr Mikrofon anschalten. Gemeinsam wird eine Technik mit Kampfschrei ausgeführt, denn die Trainerin will die Sportler nicht nur sehen, sondern auch hören. Auch der Spaßfaktor kommt während dem gesamten Training nicht zu kurz.

Taekwondo – Sportabzeichen

Ab sofort Sportabzeichen im Taekwondo möglich!

TSG-Trainerin Sonja Ruf vom Verein der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach hat erfolgreich an einem Qualifizierungslehrgang zur Abnahme des DTU-Sportabzeichen Taekwondo teilgenommen.

Das Taekwondo-Sportabzeichen orientiert sich am allgemeinen Sportabzeichen des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und ist seit 2020 offiziell vom DOSB anerkannt. Corona-bedingt fand der Lehrgang online statt. Insgesamt haben 67 Trainer aus den unterschiedlichen Landesverbänden das Angebot der Deutschen Taekwondo Union (DTU) wahrgenommen.

Mit dem Taekwondo-Sportabzeichen stellt die DTU seinen Mitgliedsvereinen und deren Sportlern eine zusätzliche Möglichkeit zur Verfügung weitere Ziele im Taekwondo zu erreichen.

Für das Sportabzeichen werden verschiedene Fertigkeiten des Taekwondo ähnlich einer Gürtelprüfung erbracht. Das Sportabzeichen kann vom Sportler einmal im Jahr absolviert werden. Ziel ist es, dass die Sportler das Sportabzeichen regelmäßig ablegen. Ein weiterer Aspekt ist es, die geforderten Fertigkeiten zum Ablegen des Sportabzeichens ins Training mit einfließen zu lassen. Dies wiederum bringt Abwechslung in den Trainingsalltag.

Das Sportabzeichen besteht aus insgesamt fünf verschiedenen Kategorien. Bei der ersten Kategorie wird die allgemeine körperliche Fitness der Taekwondo-Sportler geprüft. Auch das kontrollierte Fallen sollte für jeden Kampfsportler eine zumindest ansatzweise beherrschte Grundfertigkeit sein und stellt somit die zweite Kategorie des Abzeichens dar. Der Inhalt der nächsten Kategorie besteht aus einer Übung mit einer Pratze/Schlagpolster. Diese ist ein elementares Trainingsgerät im Taekwondo und dient sowohl der Technikschulung/Kontrolle aber auch als Hilfsmittel für sportspezifisches Ausdauertraining. Bei der Kategorie „Selbstverteidigung“ sollte der Taekwondo-Sportler in der Lage sein sich selbst und andere zu verteidigen. Bei der letzten Kategorie geht es um die Präsentation einer Form. Des Weiteren hat der Sportler die Möglichkeit sich kreativ mit einer von ihm zusammengestellten freien Form zu präsentieren.

Das Sportabzeichen wird abhängig von dem erreichten Gesamtleistungsniveau in Bronze, Silber oder Gold verliehen. Auf diese Weise ist es möglich, dass sich die Teilnehmer selbst Ziele setzen können und so bei wiederholter Abnahme ihr eigenes Leistungsniveau steigern können.

„Wir freuen uns auf die Zeit, wo es keine Einschränkungen mehr gibt und wir unser Taekwondo-Training in vollem Umfang ausüben können“, so TSG Trainerin Sonja Ruf.

Gürtelprüfung Taekwondo im Schulsport

Kinder der Grauleshofschule haben mit Erfolg die Gürtelprüfung im Taekwondo Schulsport bestanden.

Die Schulsportlehrerin der Deutschen Taekwondo Union Sonja Ruf vom Verein TSG Hofherrnweiler-Unterrombach ermöglichte es den Schüler*innen an der Grauleshofschule die Gürtelprüfung abzulegen. Diese hätte ursprünglich vor den Sommerferien stattfinden sollen, aber aufgrund der Pandemie fiel der Taekwondo-Unterricht an der Schule aus.

Durch die Kooperation Schule/Verein überlegten sich die Verantwortlichen der Grauleshofschule und der Verein TSG Hofherrnweiler ein Konzept, dass zumindest ein Großteil der Schüler*innen die Gürtelprüfung ablegen konnte.

Nach ein paar Trainingseinheiten war es dann soweit: Die Schüler*innen der Grauleshofschule zeigten der Prüferin Sonja Ruf ihr Können und absolvierten die Gürtelprüfung mit guten Leistungen. Voller Stolz und Freude nahmen die Kinder verdient ihre Urkunde entgegen. Neun Kinder legten bereits ihre zweite Prüfung zum gelben Gürtel ab und ein Kind die erste Prüfung zum weiß-gelben Gürtel. „Trotz der momentan schwierigen Zeit tut es einfach gut das Strahlen der Kinder zu sehen“, so TSG-Trainerin Sonja Ruf. Lobenswert ist auch die hervorragende Zusammenarbeit der Schule mit dem Verein. Die Sportart Taekwondo im Schulsport ist ein Erfolgskonzept – da sind sich der Schulleiter Wolfgang Becker (Grauleshofschule) und die TSG Trainerin Sonja Ruf einig.

Die Prüfung zum weiß/gelben Gürtel haben bestanden: Florian Hartmann zum gelben Gürtel: Valentin Fischer, Pauline Hauber, Marius Ruppel, Lennard Vaas, Henriette Wirsing, Joshua Mai, Arel Türüc, Kay Sauter und Elias Lutz.

Gürtelprüfung – Abteilung Taekwondo

Die letzte Gürtelprüfung fand Anfang März dieses Jahres statt. Aufgrund der Pandemie war es den Sportlern unserer Abteilung leider nicht möglich weitere Prüfungen abzulegen. Doch vergangenen Freitag war es dann endlich soweit. Die Prüflinge zeigten ihr Können der DTU-Prüferin Sonja Ruf.

Alle Taekwondo-Sportler haben die Gürtelprüfung ohne Probleme bestanden. In allen Bereichen absolvierten die Prüflinge die geforderten Anforderungen mit guten, teilweise sogar mit sehr guten Leistungen.

Durch die hervorragende Mitarbeit aller Beteiligten konnte die Gürtelprüfung reibungslos durchgeführt werden.

Voller Stolz und Freude nahmen die Sportler ihre Urkunde entgegen.

Zum 8. Kup (gelb) – Peter Katuch, Petra Katuchova, Nils Hoyer, Felix Hoyer, Jonathan Meiborg.

Zum 7. Kup (gelb-grün) – Leonie Hölzl, Evelyn Beder.

Zum 6. Kup (grün) – Alexa Hoyer, Lia-Marie Rössler, Lukas Meiborg, Nina Schmid, Sophia Dargies, Lukas Bosien, Christian Siedler

Zum 5. Kup (grün-blau) – Miriam Tretter

Herzlichen Glückwunsch!

Nils, Felix, Petra und Jonathan haben die Frühfördergruppe verlassen und trainieren jetzt in der nächst höheren Gruppe. Die vier sind somit keine Anfänger mehr. Glückwunsch für diese tolle Leistung!