TSG Hofherrnweiler-Unterrombach startet Social-Media-Challenge

Pressebericht – Schwäbische Post vom Freitag, 20.03.2020

Die TSG beginnt mit einer Social-Media-Kampagne als Folge der Einstellung des Trainingsbetriebes aufgrund der Corona-Krise. Ziel ist es die Stimmung angesichts der Lage zu verbessern und die Motivation hochzuhalten.

Die TSG hat einen kreativen Weg gefunden, um die Stimmung und Motivation im Verein und den Abteilungen trotz Corona-Krise hochzuhalten. Einzelne Mitglieder produzieren Videos, wie sie ihren Sport in Alltagssituationen einsetzen oder einzeln trainieren. Jede Abteilung, welche ein Video erstellt, nominiert die nächste Abteilung, die kreativ sein sollte und einen kurzen Clip produzieren muss.

„In diesem Verein 1. Vorsitzender zu sein macht einfach Spaß“, so Achim Pfeifer, „am Samstag musste ich das TSG-weite Sportverbot verkünden. Aber schon am Sonntag hatte ich eine Mail mit der Idee für eine vereinsweite Challenge im Postfach.“ Die TSG zeichnet sich durch die hohe Identifikation und das breite Engagement der Sportler aus. „Wahrscheinlich sind wir bundesweit die ersten mit einer solchen Aktion“, so Pfeifer weiter.

Die Sportler sehen die Notwendigkeit der Entscheidungen, die von der Landesregierung angeordnet werden. Jedoch drückt dies enorm die Stimmung. Deshalb fragten sich die Sportler, was man unter diesen Rahmenbedingungen noch tun könne, ohne die gesellschaftliche Verantwortung zu konterkarieren.

Die Challenge kann auf Facebook und Instagram-Seite der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach unter dem Hashtag #TsgQuarantäneChallange verfolgt werden.

Die Rahmenbedingungen für die Challenge sind vor dem Hintergrund der aktuellen Situation getroffen. So sind Einzelleistungen auf den Videos zu sehen. Es sind bei den Dreharbeiten mindestens zwei Meter Abstand zu anderen Menschen zu halten. Belebte Plätze oder Menschengruppen werden gemieden. Die Sportler sind angehalten nur Menschen fürs Drehen einzusetzen, mit denen sie ohnehin engen Kontakt haben. So kommt die TSG auch in der Euphorie für die Aktion ihrer gesellschaftlichen Verantwortung nach und schließt die Schaffung neuer Infektionsketten aus.

„Ich bin sehr gespannt auf die kreativen Ideen der Sportler und freue mich auf die Videos“, so der 1. Vorstand. Die Challenge ist bereits gestartet; das erste Video geht spätestens am Freitag (20.3.20) online.

 

Die Social Media Gruppe (Denise und Michelle Ruf, Melissa Müller, Kai Eder, Christian Siedler, Thomas Fechner und Rainer Braun) freuen sich auf eure kreativen Ideen!

Ihr könnt die Challenge auf Facebook unter: https://www.facebook.com/hashtag/tsgquarantänechallenge und auf Insta: https://instagram.com/tsg_1899_hofherrnweiler?igshid=ig6wuwh95iz5 verfolgen

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.