Social-Media-Challenge

TSG Vorsitzender Achim Pfeifer beteiligt sich an der Social-Media-Challenge

Achim Pfeifer ließ es sich nicht nehmen und dreht mit Begeisterung einen tollen Video-Clip und zeigt damit, dass er voll hinter der Aktion steht und das spüren die Sportler, die es einfach cool finden, dass selbst der Vorstand mitmacht.

Start der Challenge war der 20.03.2020 mit einem Clip der Taekwondo-Abteilung. Es folgten die Sportakrobaten, Jugend-Fußball und weitere Abteilungen wie, Fußball-Aktive, Fit & Dance 4 Kids, Sauerbachnarren, Tricking, Tennis, Kindergarde, Prinzengarde und Leichtathletik. Die Aktion startete sehr gut und hat an Dynamik stets zugelegt, es ist davon auszugehen, dass sich weitere Abteilungen der TSG an der Aktion beteiligen werden. Die verschiedenen Abteilungen motivieren sich gegenseitig, sodass viele Sportler interessante und teilweise lustige Videos drehen. „Täglich geht ein Video online am Wochenende teilweise sogar zwei, so der Initiator Rainer Braun“. Die Challenge läuft bereits seit 25 Tagen und es ist noch kein Ende in Sicht. Die TSG Social-Media-Gruppe hätte es sich nicht träumen lassen, dass dies so eine Begeisterungswelle innerhalb des Vereins auslösen könnte.

„Der Zusammenhalt im Verein der Mitglieder untereinander kann man deutlich spüren, dies ist spitzenmäßig“, so der 1. Vorsitzende Achim Pfeifer.

Ursprünglich war das Ziel die Challenge bis mindestens Ostern aufrecht zu erhalten. Dies ist bereits jetzt schon in vollem Umfang erreicht. Es geht nicht um das perfekte Trainingsvideo, sondern darum, dass jeder Sportler seine Sportart in den verschiedenen Alltagssituationen mit einfließen lassen kann. Des Weiteren fördert die Aktion das bessere Kennenlernen der Abteilungen untereinander. Mit ihren verschiedenen Video Clips schaukeln sich die Abteilungen gegenseitig hoch. Selbst der Sporttreff drehte ein witziges Video und beteiligte sich an der Challenge. Schön ist auch zu verfolgen, wie kreativ sich die TSG-Vereinsfamilie präsentiert.

„Die TSG zeichnet sich durch das breite Engagement der Sportler aus, was wiederum eine hohe Identifikation der Sportler zum Verein darstellt“, so Achim Pfeifer.

Wichtig für die TSG Social-Media-Gruppe ist es, die Stimmung und den Fun-Faktor unter den Sportlern hochzuhalten, denn diese außergewöhnliche momentane schwierige Situation kann das Gemüt schon negativ beeinträchtigen. Workouts, sowie verschiedene Sportangebote aller Sportarten gibt es genügend online, aber was nützen die, wenn die Stimmung im Keller ist. Deshalb gilt für die TSG in erster Linie „Motivation hochhalten“.

Achim Pfeifer ist fest davon überzeugt, dass der Zustand eines Vereins, den Zustand der Gesellschaft spiegelt. „Der Zusammenhalt, sowie der Vereinsgedanke wird bei der TSG im hohen Maße gelebt“, so der 1. Vorsitzende.

Die Verantwortlichen der TSG sind davon überzeugt, wenn der Trainingsbetrieb wieder stattfindet, werden alle Sportler mit Begeisterung dabei sein. Bestimmt wird man sich dann über das eine oder andere Video unterhalten und sich darüber amüsieren. Bis dahin gilt es weiterhin die Stimmung im Verein hochzuhalten.

Die Challenge kann auf der Facebook und Instagram-Seite der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach unter dem Hashtag #TsgQuarantäneChallenge verfolgt werden.

Pressebericht Schwäpo vom 15.04.2020                                                        Pressebericht Aalener Nachrichten vom 15.04.2020

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.