erste Mannschaft

Essingen lädt die TSG zum Derby

Am Mittwochabend tritt die Verbandsligamannschaft der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach zum Lokalschlager im Schönbrunnen Stadion an.

Nach zwei Spieltagen haben die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach und der TSV Essingen je drei Punkte auf dem Konto. Während die Essinger einen denkbar schlechten Start beim 0:3 gegen Gmünd erwischten und zuletzt 2:1 gegen Pfullingen siegten, startete die TSG mit einem 4:2-Auswärtssieg gegen Rutesheim in die Saison und verlor am Wochenende gegen die TSG Tübingen.

Den nächsten Teil der Antwort auf die Frage, wie gelungen der Saisonstart der beiden Teams ist, liefert morgen Abend ab 18.30 Uhr das Duell der beiden Lokalrivalen in Essingen.

TSG-Coach Patrick Faber musste zuletzt auf Kai Horlacher auf der defensiven Außenbahn verzichten. Ebenso fehlten am Samstag gegen Tübingen aus privaten Gründen Jeton Avdyli sowie Nicola Zahner, der angeschlagen noch nicht fit für den Spieltagskader war. Ob die drei wichtigen Spieler in Essingen auf dem Feld stehen, zeigt sich dann am heutigen Mittwoch.

„Dafür, dass wir fast 90 Minuten das Spiel gemacht haben, waren wir gegen Tübingen in der Offensive zu harmlos. Defensiv haben wir dadurch Lücken offenbart, die so ein starker Gegner dann natürlich ausnutzt“, erklärt Allrounder Cornelius Fichtner nach dem verlorenen zweiten Saisonspiel.

Dass sie aus ihren Fehlern gelernt hat, kann die TSG am heutigen Abend ab 18.30 Uhr im Essinger Schönbrunnen Stadion unter Beweis zu stellen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.