#TSG1899 – Spielbericht TSG U19 gegen VfL Kirchheim

Wiederum keinen Punktgewinn gab es für die U 19 der TSG Hofherrnweiler Unterrombach am 22. Spieltag der Verbandsstaffel-Nord. 0:3 unterlag das Team von Jürgen Roder und Udo Zolnai beim VfL Kirchheim/Teck und steckt nun mitten im Abstiegskampf.

Man hatte sich viel vorgenommen beim Tabellenzweiten aus Kirchheim. Dieses Vorhaben hielt gerade mal acht Spielminuten. Nach einer Flanke von der linken Seite kam Simon Prinz aus zwei Metern frei zum Kopfball. Er nahm das Geschenk dankend an und erzielte die Führung für Kirchheim.
Nach einem Foulspiel im Strafraum in der 21. Spielminute zeigte der Unparteiische zu recht auf den Strafstoßpunkt. Tim Mank verwandelte eiskalt für die Heimmannschaft. Die erste Chance für die TSG in der 26. Spielminute. Adrian Grimm setzte sich auf der rechten Seite durch. Seine Hereingabe war leider zu ungenau und die Kirchheimer Hintermannschaft konnte in letzter Sekunde klären. Einen Schuss von Thomas Kardas in der 37. Minute konnte der Torspieler klären. Die Entscheidung dann in der 60. Spielminute. Ein Freistoß von der Mittellinie landete zur Überraschung von allen im Netz. Somit war die Moral der TSG Jungs gebrochen. Kirchheim verwaltete geschickt das Ergebnis. Die TSG konnte sich in der Offensive nicht mehr durchsetzen. Somit blieb es beim 3:0-Endstand.

TSG: Enis Cakar – Nick Grimm, Robin Zolnai, Leon Niess (68. Jonas Eßwein), Simon Rupp, Thomas Kardas, Fabrizio Lo Giuldice (46. Jannik Schmidt), Jonas Nietzer, Samuel Schwarzer (46. Jan Rieger), Dominik Eller, Adrian Grimm (63. Tim Krohmer).
Tore: 1:0 Simon Prinz (9.), 2:0 Tim Mank (22.), 3:0 Ammar Memic (61.)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.