#TSG1899 – Spielbericht TSG U19 gegen TSG Backnang

Nach vier Siegen in Folge unterlagen die Jungs der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach am elften Spieltag der Verbandsstaffel- Nord beim Auswärtsspiel in Backnang mit 2:4.

Auf Seiten der TSG wusste man, dass die TSG Backnang sehr Heimstark war. Wurden die bisherigen neun Punkte allesamt auf eigenem Platz geholt. Backnang begann sehr defensiv. Gegen die massiv stehende Fünferkette tat man sich über die gesamte Spielzeit sehr schwer. Bereits nach vier Spielminuten erzielte Backnang die Führung zum 1:0. Dies gab der Heimmannschat auftrieb. Das Team von Jürgen Roder und Jörg Eßwein kam einfach nicht in Spiel. Die Angriffe wurden zu unkonzentriert und hektisch vorgetragen. In der 41. Spielminute dann doch der Ausgleich. Samuel Schwarzer brachte einen Freistoß in den Strafraum. Dieser wurde von einem Backnanger Spieler ins eigene Tor befördert. 1:1. Backnang zeigte sich nicht geschockt und erzielte mit dem Halbzeitpfiff die erneute Führung. Hofherrnweiler kam nach der Pause gut ins Spiel. Jan Rieger hatte in der 46. Spielminute den Ausgleich auf dem Fuß. Der Torspieler aus Backnang konnte sensationell parieren. Die Jungs vom Sauerbach drückten nun auf den Ausgleich. Adrian Grimm und Patryk Stass scheiterten aber am Torspieler. Nach einem Konter in der 67. Spielminute erhöhte Backnang dann auf 3:1. Die Jungs vom Sauerbach steckten aber nicht auf. Nach einer Flanke in der 79. Spielminute stand Patryk Stas goldrichtig und köpfte zum 3:2 ein. In den letzten zehn Spielminuten warf Hofherrnweiler nun alles nach vorne. Der Ausgleich sollte aber nicht fallen. Wiederum nach einem Konter erzielten die Backnanger den Endstand zum 4:2. Die Niederlage wäre mit einer konzentrierten Einstellung zu vermeiden gewesen. Aber an diesem Tag auch ein verdienter Sieg für Backnang. Am kommenden Samstag (24. November) ist der FSV Hollenbach zu Gast in Hofherrnweiler. Anpfiff ist um 16:30 Uhr im VR-BANK-Sportpark.

TSG: Hägele – Ulrich (81. Eßwein), Gröner, Lo Giudice (57. Schlosser), Schwarzer, Nietzer (67. Sedlatschek), Rieger, Stas, Beyer (46. Schmidt), Krohmer, Grimm.

Tore: 1:0 (4.), 1:1 Eigentor (41.), 2:1 (46.), 3:1 (67.), 3:2 Stas (79.), 4:2 (83.).

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.