TSG-Logo

TSG Tischtennis: Württembergische Einzel-Meisterschaften

Koray Kocacimen ist Württembergischer Meister
Leo Jägerhuber/Christian Lange wurden Vize-Meister im U14-Doppel

Während die Weinberge im beschaulichen Remstal zu dieser Jahreszeit etwas in den Hintergrund rücken, stand in Weinstadt am zweiten Januarwochenende der Tischtennissport im Fokus. Trotz widriger Wetterverhältnisse fanden sich gesamt an beiden Turniertagen 384 Sportlerinnen und Sportler pünktlich um 8:30 Uhr in der Halle des TSV Schnait ein, um die württembergischen Jahrgangsmeister auszuspielen.

Die TSG Hofherrnweiler stellte in 2018 bei der männlichen Jugend sechs der sieben Bezirksmeister und war mit 7 Teilnehmern startberechtigt. Koray Kocacimen konnte bei den Jungen U15 seine Vorrundengruppe ohne Niederlage gewinnen, hatte dann aber Lospech. Er kam bereits im Viertelfinale gegen den späteren württ. Meister Fabian Haid vom SV Leonberg/Eltingen und verlor mit 1:3 Sätzen. Besser lief es für ihn im U15-Doppel. Zusammen mit Tobias Fichter vom TTC Bietigheim-Bissingen konnte er sich im Halbfinale revanchieren und gewann gegen Fabian Haid/Collin Ankenbauer. Auch im Finale waren die erstmals zusammen spielenden Kocacimen/Fichter das bessere Team, gewann mit 3:0 Sätzen gegen Reichert/Provoznik vom GSV Hemmingen und wurden so Württembergischer Meister 2019.

Leo Jägerhuber wie auch Christian Lange konnten bei den U14 ihre Vorrundengruppe gewinnen und erreichten die Hauptrunde. Im Viertelfinale war für Christian Lange Schluß. Er wurde Fünfter. Leo Jägerhuber konnte im Viertelfinale den Vorjahresfinalisten Philipp Aßfalg mit 3:0 bezwingen. Im Halbfinale war er favorisiert und alle rechneten bereits mit einem Finale gegen den Favoriten Felix Tränkle. Leo verlor dann aber überraschend den ersten Satz trotz einer 10:5 Führung, kam dadurch völlig aus dem Rhythmus und wurde Dritter.

Noch besser lief es für die beiden im U14-Doppel. Leo Jägerhuber /Christian Lange spielten groß auf. Sie gewannen gegen starke Gegner aus Weissach im Tal, Wendlingen und Staig,  erreichten so das Finale und wurden württembergische Vize-Meister 2019.

Sel Elit bei U12 und Denis Boric bei U13 konnten erste Erfahrungen auf württembergischer Ebene sammeln, scheiterten aber bereits in der Vorrunde. Bei den Jungen U11 gewann Michael Schomburg seine Vorrundengruppe ohne Niederlage, Hasan Jarkas wurde in seiner Gruppe Zweiter und so  erreichten beide die Hauptrunde. Hasan erreichte das Achtelfinale, Michael sogar das Viertelfinale, mussten dann aber ihren starken Gegnern gratulieren.

Nach über 12 Stunden Tischtennis an beiden Tagen konnten die starken Jugendlichen und ihr Trainer Daniel Wälder müde, aber auch stolz die Heimreise antreten. Mit jeweils einem ersten, zweiten und  dritten Platz sowie drei fünften Plätzen waren diese Württembergischen  Jahrgangsmeisterschaften f   ür die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach ein toller Erfolg.

                                 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.