TSG feiert Klassenerhalt

Die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach konnte am 34. Spieltag einen 3:1-Auswärtssieg beim FC Wangen feiern und sicherte sich damit frühzeitig den Klassenerhalt in der Verbandsliga. Die Tore von Benjamin Schiele und Julian Köhnlein brachten dem Team von Patrick Faber und Marc Ruppert den Dreier.

Der TSG-Tross reiste ins Allgäu zum FC Wangen, um dort einen weiteren Meilenstein im Kampf um den Klassenerhalt zu schaffen. Nach zwölf Minuten dann der erste Nackenschlag für die Weilermer. Daniel Wellmann brachte die Mannen von Jürgen Wegmann mit 1:0 in Führung. Die Gäste aus der Weststadt brauchten ein paar Minuten, um sich von diesem Gegentreffer zu erholen, aber dann kam der Ausgleich. Benjamin Schiele gelang in der 22. Minuten das 1:1. Nun war die TSG im Spiel.

Ein Angriff nach dem anderen rollte nun auf das Tor von Julian Hinkel. Mit Erfolg. In der 32. Minuten das 1:2 für die TSG. Wieder war es Benjamin Schiele, der die mitgereisten Fans, Verantwortlichen und Trainer jubeln ließ. Aufgrund der Ergebnisse auf den anderen Plätzen war mit einem Sieg der Klassenerhalt für die Weilermer möglich. Beim Stande von 1:2 wechselten die Teams die Seiten. Bis dahin war die Führung der TSG verdient. Patrick Fabers Mannschaft konnte den Rückstand drehen.

Nach der Halbzeit brachte Faber Julian Köhnlein für Maxi Blum, der bis zu seiner Auswechslung alles raus haute. Diese Einwechselung sollte sich für die TSG auszahlen. In der Endphase gelang Köhnlein das 1:3 und damit die Entscheidung. Nach dem Abpfiff und der Bekanntgabe der Ergebnisse auf den anderen Plätze brachen auf Seiten der TSG alle Dämme. Patrick Faber war es gelungen, den Negativtrend zu stoppen und frühzeitig den Ligaverbleib zu sichern. „Ich bin sehr stolz auf mein Team. Der frühzeitige Klassenerhalt ist phänomenal“, so der stolze TSG-Trainer. Am kommenden Samstag (21. Mai) empfängt die TSG den TSV Heimerdingen im VR-BANK Sportpark und kann hier zusammen vor den heimischen Zuschauern den Klassenerhalt feiern.

TSG: Tentonis – Fichtner, Rembold (85. Schneider), Blum (56. Köhnlein), Rieger (87. Serejo), Rief, Haas, Schiele (66. Milojkovic), Christlieb, Horlacher, Schwarzer.

Tore: 1:0 Wellmann (12.), 1:1 Schiele (22.), 1:2 Schiele (32.), 1:3 Köhnlein (81.).

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.