Tischtennis konfus – 46 Teilnehmer beim Midnight Cup 2021 in Hofherrnweiler

23 Doppelpaare aus allen Mannschaften der Fußballabteilung duellierten sich am Sonntag bis in die Nacht an verstellten Tischtennisplatten mit kuriosen Schlägern.

Bratpfannen, Schneidbrettchen und Serviertabletts – Dies waren nur einige der Utensilien, mit denen die 23 Doppelteams beim Midnight Cup der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach um den Sieg spielten. Spieler aller vier Mannschaften der Fußballabteilung nahmen in der Nacht von Sonntag auf Montag beim verrückten Tischtennisturnier teil.

Nach dem erfolgreichen Wochenende mit drei Siegen aus drei Spielen traten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei gelöster Stimmung an, um für sich persönlich noch einen vierten Sieg herauszuspielen. In den acht Vorrundengruppen setzten sich jeweils die beiden besten Doppelteams durch und zogen ins Achtelfinale ein. Die große Schwierigkeit waren dabei nicht nur die kuriosen „Schläger“, sondern auch die verstellten Tischtennisplatten. So wurde an Platten gespielt, die nach innen, außen, oben und unten geneigt waren. Bei einer Platte standen die beiden Tischhälften mit einer Lücke voneinander entfernt. Die jeweiligen Handicaps wurden dabei in jedem Spiel neu zugelost.

Die 16 verbliebenen Teams spielten dann nach der Vorrunde im K.o.-Modus das beste Team aus. Nach einem dominanten Durchmarsch durchs Turnier setzte sich das Team „Gegen, Gegen, Gegen“ mit David Weisensee und Nick Grimm aus der zweiten Mannschaft im Endspiel mit 2:0 gegen das Team „Hoyke“ von Lucas Hoyer und Tim Keller aus der dritten Mannschaft durch. Diese Doppelteams hatten sich in ihren Halbfinals gegen die Doppel vom Team „Braune Bomber“ mit Jonas Christlieb und Samuel Schwarzer aus der ersten Mannschaft und „Paw Patrol“ um Dominik Skalitzki und Christoph Bolsinger aus der dritten Mannschaft durchgesetzt.

Somit waren auf dem Podium Spieler aller Mannschaften präsent. Ein besonderer Dank gilt der Tischtennisabteilung um Daniel Wälder, die diesen mehr als unterhaltsamen Abend mit einer makellosen Organisation erst möglich gemacht hat.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.