TSG Hofherrnweiler-Unterrombach gründet Jugendrat

Gremienstrukturreform wird zukunftsorientiert weiter vorangetrieben

Gremienstrukturreform wird zukunftsorientiert weiter vorangetrieben


TSG Hofherrnweiler-Unterrombach gründet Jugendrat


Die im Rahmen der Mitgliederversammlung im April bei der TSG beschlossene Satzungsänderung hat eine weitreichende Vereinsreformierung zur Folge, welche nun nahezu abgeschlossen ist.
Nachdem neben dem Wirtschaftsbeirat auch der Verwaltungsausschuss seine Arbeit aufgenommen hat fand nun eine Jugendhauptversammlung statt, welche beim TSG-Nachwuchs große Resonanz ausgelöst hat.
In einem vom TSG-Vorsitzenden Achim Pfeifer geleiteten Workshop wurden von den Jugendlichen viele neue Impulse gesetzt. Anstöße wurden für die Initiierung von Jugendveranstaltungen wie einem Jugendfasching über neue Freizeitangebote bis hin zur Einrichtung eines Jugendtreffs bei der TSG gegeben.
Diesen Themen wird sich der Jugendrat widmen, deren Leitung und Mitglieder in der Jugendhauptversammlung gewählt wurden.
Mit der erfolgreichen Sportakrobatin Sabrina Hegele und Simone Weiland aus der Abteilungsleitung Leichtathletik stellten sich zwei Funktionäre als Leiterinnen zur Verfügung, denen der Vereinsnachwuchs am Herzen liegt.  
"Der Jugendrat ist ein weiterer Meilenstein für zukunftsorientiertes Denken. Der Jugendrat wird neue Impulse setzen und eine Kaderschmiede des Ehrenamts sein", freute sich TSG-Vorsitzender Pfeifer.

Die Wahlen ergaben unter den Teilnehmern der Jugendhauptversammlung nachstehendes Ergebnis (satzungsgemäß durften acht Mitglieder gewählt werden):

Vorsitzende des Jugendrats: Sabrina Hegele
stellvertretende Vorsitzende: Simone Weiland

Mitglieder:
Jule Birkhold (17), Ronja Brandstetter (16), Julia Eberhard (13), Tara Pfeifer (12), Tim Salat (17),
Laura Witzany (13), Luca Zapf (15), Anna-Lena Zürn (16)