Trio von der TSG holt Tageshöchstnote

Am Wochenende fand in Prag ein Internationales Tunier, der Klokan Cup, der Sportakrobaten statt. Fünf Vereine aus Tschechien und 15 Vereine aus Deutschland haben zu diesem seit Jahren stattfindenden, beliebten Tunier gemeldet. Insgesamt waren 160 Starter angereist um ihr Können zu zeigen und hofften einen begehrten Treppchenplatz mit nach Hause zu nehmen.

Das erste Wettkampf-Highlight des Jahres 2011 und der TSG konnte sich zu Jahresbeginn gleich ausgezeichnet mit seinen Schüler, Jugend, Junioren und Senioren-Einheiten gegen die starken Einheiten aus Tschechien und Deutschland präsentieren.
Riesige Freude herrschte bei den TSG-Sportakrobaten über das hervorragende Abschneiden und für die Tageshöchstnote wurden mit einem Ehrenpokal Sabrina Hegele, Sandra Daniela Stoll und Sophie Brühmann ausgezeichnet.

Bei diesem Internationalen Tunier traten in allen Klassen, in der Disziplin Paare:
Die Damen-Paare, Gemischten-Paare und Herren-Paare gegeneinander an und auch in der Disziplin Gruppen starteten die Damen-Trios und Herren -Vierer ebenfalls gegeneinander. Spannung pur war angesagt, wer wird wohl am Ende die Nase vorne haben.

In der Schülerklasse, Disziplin Paare zeigten Lara Antoni und Hannah Karpf als allererste Starter des Tages eine sehr schöne Kombi-Übung und erreichten ganz hauchdünn am Treppchen vorbei einen tollen 4. Platz.
In der Schülerklasse siegte bei ihrem 1. internationalen Einsatz in der Disziplin Gruppen
mit einer super vorgetragenen Kombi-Übung Celine Hercigonja, Marina Gräßle und Lea Wehren. Einen sehr guten 5.Platz holten sich Lena Beißwenger, Jule Birkhold und Lisa von Wachter.
In der Jugendklasse, Disziplin Gruppen, holte sich nach einer klasse vorgetragenen Balance- und Tempo-Übung knapp hinter Dresden das Damen-Trio Katharina Turnwald, Melina Kuklinski und Selina Brunkhorst den 2.Platz. Die Damen waren von den Herren nicht zu schlagen, aber der Herren-Vierer mit Niko Schrade, Marcel Gräßle, Tomas Caro und Johannes Weiße eroberte mit ihrer peppig, witzig interpretierten Balance- und Tempo-Übung die Publikums-Herzen und wurden 5.
In der Junioren- und Seniorenklasse, Disziplin Paare überraschte das neu formierte Damen-Paar Lea Sauter und Marina Gräßle mit einer sehr ausdrucksstarken, wunderschönen Balance- und Kombi-Übung und sie strahlten ganz oben auf dem Treppchen und freuten sich riesig über ihren ersten gemeinsamen Sieg. Lea und Marina verwiesen das Gemischte-Paar aus Ebersabach auf Platz 2. Das Gemischte-Paar Patrick Schönholz und Celine Feliz Caro-Bauder lagen nach der Tempo-Übung in Führung, aber sie konnten ein Balance-Halte-Element nicht korrekt, in der Kombi-Übung beenden und verloren dadurch wertvolle Punkte aber schafften es am Ende doch noch aufs Treppchen und freuten sich sehr über Platz 3.
In der Junioren- und Seniorenklasse, Disziplin Gruppen waren Sabrina Hegele, Sandra Daniela Stoll und Sophie Brühmann in der Balance- und Tempo-Übung einfach nicht zu schlagen und siegten nach zwei herausragenden, choreografisch stark interpretierten Übungen souverän und holten die Tageshöchstnote nach Hause.
Ganz herzlichst gratulierte zu den großartigen Erfolgen den TSG-Sportakrobaten, Bernd Hegele Präsident des Württembergischen-Sportakrobatik-Verbandes, Todor Kolev Landestrainer der Sportakrobaten, Württembergs-Verbandsabgeordnete Heiko Hoffmann und Markus Steininger, sowie Württembergs-Kampfrichter Volker Jaumann, Michael Stoll, Irene Schönholz und Steffi Caro-Ortiz.

Elfriede Stoll 22.03.2011