Gumpendonnerstag 2015 - wieder ein voller Erfolg

Beste Partylaune herrschte bei den Besuchern des legendären Gumpendonnerstagsfaschings im TSG. Kein Wunder, mit dem eigenen Charme der zwei Hallen und drei Bars im Vereinsheim.

In der großen Halle konnte Faschingspräsident Ingo Ulmer zum zehnten Mal "WE - die Band" begrüßen. Auf dieses kleine Jubiläum ist man stolz in Hofherrnweiler, denn auch mit diesem Schachzug "WE" zu verpflichten ist der Gumpendonnerstag wieder zu dem geworden was er jetzt ist.
Zum Einmarsch hoch motiviert und bestens gelaunt - unsere Teenie- und Prinzengarde. Sie zeigten gleich wofür es sich monatelang zu trainieren lohnt. Ein Perfekter Einstieg in den Abend.
Beim Programm gleich in die Vollen ging es mit dem Auftritt der Sportakrobaten. Schulbedingt durften Asterix und Kleopatra als erstes auf die Bühne und alle machten ihre Sachen wie gewohnt sehr sehr gut. Im Anschluss der etwas andere Faschingsauftritt. Die Showtanzgruppe Select nahm die Zuschauer mit ihrer Black-Swan Darbietung in ihren Bann. Jahrelange Bühnenerfahrung zeichnet die nächste Gruppe aus. Die Showtanzgruppe der SBN, allesamt ehemalige Gardemädels, überraschte mit ihrem Charlston-Auftritt. Kurz vor dem Finale das Männerballett, sprich der Elferrat der SBN. Etwas übermotiviert ans Werk gegangen klappte der erste Auftritt der Kampagne, ihr Queen-Medley, nicht so recht und ließ Luft nach oben für die nächsten Auftritte.
Zum Finale dann schon legendär: Der Einmarsch der Oschtalb Ruassgugga. Nach einem langen Tag bei Rathaussturm und Straßenfasnacht enttäuschten unsere Freunde nicht und zeigten ihr musikalisches Können.
Ebenso überzeugt hat in der kleinen Halle die Tanz- und Partyband Happy Hour. Ihre Aufgabe ein neues Lied einzustudieren lösten sie mit Bravour. So kam es zur Premiere von Fantasy Girl von Johhny O. aus den 1980ern. An die Tanzschulzeit zurück erinnert war die Tanzfläche rappelvoll von freestylern, der Coup war gelungen!